Zepelin : Kinderzimmerspaß in extragroß

Beim XXL-Kicker hatte nicht nur das Team um  Jens Stenger  (l.) beim Kampf gegen die Bauern viel Spaß. Auch das Publikum auf dem Zepelier Sportplatz hatte viel zu lachen.
1 von 3
Beim XXL-Kicker hatte nicht nur das Team um Jens Stenger (l.) beim Kampf gegen die Bauern viel Spaß. Auch das Publikum auf dem Zepelier Sportplatz hatte viel zu lachen.

Beim traditionellen Kampf gegen den „Stein der Schande“ liegen auch diesmal Freude, Schadenfreude und Leid dicht beieinander

svz.de von
14. September 2014, 18:09 Uhr

Sie haben sich große Mühe gegeben und mit aller Kraft gekämpft. Dafür wurden die Zepeliner auch belohnt. Die erste Mannschaft sicherte sich bei diesem amüsanten und auch etwas verrückten Duell der Dörfer den Platz auf dem Siegertreppchen. Die zweite Mannschaft der Zepeliner reihte sich ein und erkämpfte beim Tischfußball im Riesengroß-Format den zweiten Platz. „Und wir haben definitiv nicht geübt“, erklärt Mitorganisator Martin Warning.

Warum der Stein am Ende aber doch in Zepelin bleibt, lesen Sie in der Bützower Lokalausgabe der Schweriner Volkszeitung vom 15. September und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen