Schwaan : Kein Spielplatz der Generationen?

Reißleine gezogen: Zentraler Treffpunkt für Jung und Alt wird teurer als erwartet und muss gestrichen werden.
Foto:
1 von 3
Reißleine gezogen: Zentraler Treffpunkt für Jung und Alt wird teurer als erwartet und muss gestrichen werden.

Großprojekt wieder auf der Tagesordnung der Stadtvertretung / Finanzausschuss empfiehlt Bau nicht weiterzuverfolgen

von
19. November 2014, 18:43 Uhr

Mit nur einer Gegenstimme empfiehlt der Finanzausschuss in dieser Woche das Großprojekt „Spielplatz der Generationen“ nicht weiterzuverfolgen. Das Ende für den geplanten zentralen Treffpunkt für Jung und Alt in Schwaan? Endgültig entscheiden darüber die Stadtvertreter in ihrer Sitzung am kommenden Donnerstag, 27. November.

Was zu dieser Entscheidung führte erfahren Sie in der Bützower Zeitung vom 20. Novmeber und im ePaper

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen