Schwaan : Kalenderaktion läuft auch digital

Eleonore Pahlke mit dem aktuellen Kalender, dessen Motive die Museumsbesucher 2015 aussuchen konnten.
1 von 2
Eleonore Pahlke mit dem aktuellen Kalender, dessen Motive die Museumsbesucher 2015 aussuchen konnten.

Kunstmühle lässt Besucher auch dieses Jahr wieder die beliebtesten zwölf Motive auswählen / Abstimmung jetzt auch online möglich

von
28. Januar 2016, 10:00 Uhr

Seit Anfang des Jahres können Besucher der Schwaaner Kunstmühle wieder aktiv an der Gestaltung des Museumskalenders 2017 teilnehmen. Im vergangenen Jahr konnten die Besucher der Einrichtung zum ersten Mal Motive für den aktuellen Jahreskalender aussuchen. Die Resonanz war so groß, dass es nun auch eine Neuauflage für 2017 gibt. „Das ist sehr gut gelaufen“, sagt Museumsleiter Heiko Brunner. Der Kalender habe mehrfach nachgedruckt werden müssen, weil die Nachfrage deutlich größer war, als zunächst erwartet.

Auch das zweite Kalenderprojekt sorgt bislang für durchweg positive Rückmeldungen. Viele Schwaaner ergriffen die Gelegenheit, ihren Lieblingsbildern ihre Stimme zu geben. Aber auch Urlauber nutzten die dunkle Jahreszeit für einen Besuch in dem Kunstmuseum und nehmen begeistert an der Aktion teil. Gäste aus Berlin, Jena, Strahlsund , aber auch aus Süddeutschland machten bereits Station in Schwaan.

Zudem „setzen sie sich wesentlich intensiver mit den Bildern auseinander“, sagt Eleonore Pahlke von der Kunstmühle. Die Teilnehmer würden sich viel Zeit nehmen, die passenden Bilder auszuwählen und abzuwägen, welches den jeweiligen Monat am treffendsten widerspiegelt. Die Auswahl ist dieses Jahr mit insgesamt 91 Bildern, unter anderem aus der aktuellen Ausstellung „Altes und Neues“, wesentlich größer als noch 2015 – damals stand nur knapp die Hälfte zur Auswahl. Einzig an Winterbildern mangele es ein wenig, so die Organisatoren.

Gleichzeitig kristallisieren sich nach gut vier Wochen Abstimmungsphase erste Lieblinge heraus. Während es im Vorjahr ein enges Kopf-an-Kopf-Rennen um den Kalendertitel gab, scheint das Ergebnis dieses Jahr deutlich. „Für das Deckblatt gibt es einen absoluten Favoriten“, verrät Eleonore Pahlke. Eine Ansicht der Stadt Schwaan von Iris Band gefalle den Teilnehmern mit Abstand am besten. Ein weiterer Favorit sei aber auch das Bild „Laternenkinder“ von Rudolf Bartels.

Noch bis zum 28. Februar können Besucher für die Motive abstimmen – und das nun auch digital. Die Webseite des Kunstmuseums ist seit kurzem auch für mobile Endgeräte optimiert. „Wir sind jetzt mit jedem Handy oder Tablet erreichbar“, so Pahlke. In den nächsten Tagen soll dann die Abstimmung online möglich sein, so dass Interessierte auch aus der Ferne teilnehmen können.

Spätestens im Mai soll der Kalender 2017 dann in der Warnow-Buchhandlung und im Museumsladen erhältlich sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen