Jugend musiziert : Junge Musik-Talente verpassen Einzug in Bundeswettbewerb

Magnus Leonard Gadinger nahm am Landeswettbewerb teil.
Magnus Leonard Gadinger nahm am Landeswettbewerb teil.

Nachwuchs aus Bützow knapp am Sieg vorbei

svz.de von
03. April 2017, 21:00 Uhr

Mit Magnus Leonard Gadinger (Klavier), Meta Emilia Adolphi (Harfe), Marlene Margarete Schramm, Nele Evert und Ida Adolphi (alle Holzbläser-Ensemble) hatten sich fünf junge Musiktalente aus Bützow und Umgebung mit hervorragenden Leistungen für das Landesfinale von „Jugend musiziert“ in Parchim qualifiziert. Alle fünf erzielten eine Bewertung von 20 bis 22 Punkten, was einen zweiten Platz bedeutete. Damit haben die fünf Talente den Sprung zum Bundeswettbewerb verpasst.

Insgesamt stellten sich 276 Talente in 148 Wertungen aus den vier Regionen Mecklenburg-Vorpommerns den elf Fachjurys, die mit 50 Juroren aus verschiedenen Bundesländern besetzt waren. 131 Jugendliche erhielten einen ersten Preis. Davon haben sich 86 Jugendliche in Parchim für den Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ qualifiziert, der vom 1. bis 2. Juni in Paderborn ausgetragen wird. Sie waren in den Kategorien der Solowertungen Klavier, Harfe, Gesang, Drum-Set (Pop), Gitarre (Pop) sowie in den Ensemble-Wertungen Streicher, Bläser, Akkordeon-Kammermusik und Neue Musik aufgetreten.

Kulturstaatssekretär Sebastian Schröder sagte am Sonnabend bei der ersten Abschlussveranstaltung, der Wettbewerb Jugend musiziert gehöre zu den bundesweit erfolgreichsten Veranstaltungen der musikalischen Nachwuchsförderung. „Ohne regelmäßiges Üben wären solch außergewöhnliche Leistungen nicht möglich. Ich danke den Musiklehrerinnen und Musiklehrern für ihren Einsatz und freue mich über das Engagement der Eltern, die ihre Kinder so tatkräftig unterstützen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen