Bützow : Jetzt steht auch er im Ehrenbuch

Dr. Klaus Opitz (l,) steht nun im Ehrenbuch seiner Heimatstadt. Stadtvertretervorsteher Mathias Wolschon überbrachte ihm die Glückwünsche und verlas im Beisein von Anneliese Opitz (r.) den Wortlaut des Eintrages.
Dr. Klaus Opitz (l,) steht nun im Ehrenbuch seiner Heimatstadt. Stadtvertretervorsteher Mathias Wolschon überbrachte ihm die Glückwünsche und verlas im Beisein von Anneliese Opitz (r.) den Wortlaut des Eintrages.

Stadtvertretervorsteher überbrachte Ehrung an Dr. Klaus Opitz.

svz.de von
28. Januar 2014, 17:27 Uhr

Einen besonderer Besuch stand für Stadtvertretervorsteher Mathias Wolschon am Montagabend im Terminkalender. Er überbrachte Dr. Klaus Opitz die Glückwünsche der Stadtvertreter. Der Senior trug sich ins Ehrenbuch der Stadt ein. Damit würdigt Bützow nicht nur einen engagierten Mediziner. Der 88-jährige Opitz ist auch einen Mann, der wesentlichen Anteil daran hat, dass die Stiftskirche mittlerweile weit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus bekannt ist, sie heute als Nationales Kulturdenkmal eingestuft ist.

Den gesamten Beitrag lesen Sie in unserer Bützower Lokalausgabe der Schweriner Volkszeitung vom 29. Januar und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen