Bützow/Tarnow : Jede Zehntelsekunde zählt

von 16. April 2019, 05:00 Uhr

svz+ Logo
Hand in Hand: Das von Frank Gundlach (l.) selbst gebaute Zeitmessgerät wurde von seinem Onkel Hans-Christian Gundlach bedient.
Hand in Hand: Das von Frank Gundlach (l.) selbst gebaute Zeitmessgerät wurde von seinem Onkel Hans-Christian Gundlach bedient.

Frank Gundlach von der Feuerwehr Bützow baut ein Zeitmessgerät für den Löschangriff nass

Bützow/Tarnow | Wenn die Feuerwehren ihren Wettkampf Löschangriff nass austragen, sind die meisten mit vollem Einsatz dabei. Es wird um jede Sekunde gerungen. Und jede Mannschaft schaut dabei nicht nur auf die Konkurrenz, sondern auch auf die Zeitnehmer. Gerade wenn es um Zehntelsekunden geht, bleiben am Ende auch so manche Zweifel. Ist alles wirklich mit rechten Ding...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite