Hegeschau : Jäger blicken auf vergangenes Jahr zurück

Dirk Heinrich, Vorstandsmitglied der Rotwildhegegemeinschaft, bringt die Wildschädel in das Gemeindezentrum in Zernin, wo heute Abend die Jahreshauptversammlung nebst Trophäenbewertung stattfindet.
Dirk Heinrich, Vorstandsmitglied der Rotwildhegegemeinschaft, bringt die Wildschädel in das Gemeindezentrum in Zernin, wo heute Abend die Jahreshauptversammlung nebst Trophäenbewertung stattfindet.

Rotwildhegegemeinschaft Bützow veranstaltet heute Hauptversammlung und Hegeschau in Zernin

von
31. März 2016, 21:00 Uhr

Die Rotwildhegegemeinschaft Bützow führt heute ihre Hauptversammlung und Hegeschau durch. Los geht es um 19 Uhr im Gemeindezentrum Zernin.

Neben dem Bericht des Vorstands sollen bei der Sitzung Beschlüsse zum Abschussplan 2016/17 sowie zur Hegerichtlinie gefasst werden. Zudem steht die Trophäenbewertung an.

„Die Hegegemeinschaft ist ein Zusammenschluss von Jagdgebieten. Die Mitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht, den Bestand des Rot- und Damwildes zu hegen“, sagt Dirk Heinrich, Vorstandsmitglied der Bützower Rotwildhegegemeinschaft. In der jährlich stattfindenden Trophäenschau werden die präparierten Schädel der erlegten Wildtiere ausgestellt und begutachtet. Anhand der gemeinschaftseigenen Hegerichtlinie werden die Schädel bewertet. „Zu sehen sind dann Trophäen von Rot- und Damwild in verschiedenen Altersklassen und Größen“, so Heinrich. Erlegt werden Tiere bis zu einem Alter von 16 Jahren. Die Mitglieder der 133 Jagdgebiete der Hegegemeinschaft zogen dafür im Jagdjahr 2015/16 auf einer Gesamtfläche von 49  000 Hektar aus. „Das Gebiet umfasst vor allem den Altlandkreis Bützow und Teilbereiche von Parchim und Ludwigslust“, sagt Heinrich.

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten kommt Gemütlichkeit und Gemeinschaftlichkeit nicht zu kurz. Dafür sorge das „Schüsseltreiben“ – eine leckere Mahlzeit für alle Mitglieder.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen