Schwaan : Ist „ab sofort“ wirklich nicht 2015?

Haben Stadtverwaltung und CDU-Fraktion in Schwaan unterschiedliche Zeitrechnungen?
Haben Stadtverwaltung und CDU-Fraktion in Schwaan unterschiedliche Zeitrechnungen?

CDU beantragt Vergabe von Stadtfesten und spricht vom nächsten Jahr. In der Beschlussfassung steht jedoch etwas anderes.

svz.de von
26. März 2014, 19:20 Uhr

Es gilt das gesprochene Wort, heißt die Routineformel in vorab veröffentlichten Manuskripten. Doch gilt das jetzt auch für die Beschlüsse der Stadtvertretung? Das fragen sich momentan Mitarbeiter der Schwaaner Stadtverwaltung.

Während der jüngsten Stadtvertretersitzung wurde unter anderem auch über die Stadtfeste gesprochen. Die CDU-Fraktion stellte den Antrag, dass die Organisation von Veranstaltungen an Unternehmen und Vereine abgegeben werden soll. Quasi die Feste in Schwaan ausgeschrieben und eben nicht mehr von der Verwaltung organisiert werden. Man betonte jedoch während der Diskussion während der Sitzung, dass das erst 2015 erfolgen soll (SVZ berichtete).

In der Beschlussvorlage, die jetzt auch der Redaktion in Gänze vorliegt, ergibt sich jedoch ein anderes Bild: In dem Beschluss ist vermerkt, dass „ab sofort“ Veranstaltungen nicht mehr durch Verwaltungsmitarbeiter zu organisieren sind. Elf Stadtvertreter sprachen sich dafür aus, fünf schlugen vor, das Thema noch einmal in die Ausschüsse zu verweisen.

Was das für das Brückenfest bedeutet und welche Möglichkeiten Verwaltung und Bürgermeister sehen, lesen Sie in unserer Bützower Lokalausgabe der Schweriner Volkszeitung vom 27. März und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen