zur Navigation springen

Bützow : Hund fällt 7-Jährigen an und beißt ihm ins Gesicht

vom

Doggenattacke auf Privatgrundstück bei Bützow: Kind schwer verletzt im Krankenhaus

svz.de von
erstellt am 28.Jul.2017 | 16:07 Uhr

In Parkow, einem Ortsteil von Bützow, ist heute Mittag ein Kind bei einer Hundeattacke schwer verletzt worden. Der sieben Jahre alte Junge wurde von einer Dogge beim Spielen angefallen und attackiert.

Wie die Polizei mitteilte, kam es gegen 13 Uhr auf einem Privatgrundstück im Neuendorfer Weg zu dem dramatischen Zwischenfall. Wie die Beamten weiter mitteilten, war der Siebenjährige auf das Nachbargrundstück gelaufen, um mit der Dogge zu spielen. Beide Familien kennen sich nach eigenen Angaben, Nachbarskind und Hund kennen sich ebenfalls eine lange Zeit und spielten auch in der Vergangenheit oft miteinander - ohne Vorkommnisse. Freitag nun kam es zu dem Zwischenfall. Die frisch operierte Dogge, die eine Halskrause trug, schnappte plötzlich zu und biss in das Gesicht des kleinen Jungen.

Die Besitzer des Hundes vermuteten, dass das Kind den Vierbeiner vorher angepustet hat und dieser sich provoziert fühlte. Ob das tatsächlich der Grund für die aggressive Attacke der Dogge ist, ließ sich am Einsatzort nicht ergründen.

Polizei und Rettungsdienst kamen zum Einsatz. Das Kind kam mit einer schweren Kinnverletzung ins Krankenhaus. Gegen den Halter des Hundes wird laut Polizei nun ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen