zur Navigation springen

Rühn : Herrenlose Kleider sorgen für Großeinsatz am Rühner See

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Kleidungsfund verursacht Suche nach möglichem Opfer eines Badeunfalls. Polizei hat Maßnahmen vorerst beendet

svz.de von
erstellt am 29.Jun.2017 | 20:45 Uhr

Momente des Schreckens am Mittwochabend: Ein Passant fand am Ufer des Rühner Sees Kindersachen. Er machte sich Sorgen und informierte die Polizei. Beamte vom Polizeirevier Bützow begaben sich gegen 19 Uhr zum Fundort und suchten im Umfeld nach einem Kind, fanden jedoch keins. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass etwas passiert ist, wurden weitere Einsatzmittel angefordert. Ein Fährtenhund kam ebenso zum Einsatz wie ein Schlauchboot und der Polizeihubschrauber der Wasserschutzpolizei. „In Krankenhäusern und Kinderbetreuungseinrichtungen wurde nachgefragt“, teilt Kristin Hartfil, Sprecherin der Polizeiinspektion Güstrow mit. Aber ein Kind wurde nicht vermisst und die umfangreichen Suchmaßnahmen zu Land und zu Wasser wurden kurz vor 23 Uhr eingestellt. Der Größe von Schuhen und Kleidung nach zu urteilen, müsste das Kind zwischen sechs und zehn Jahren alt sein, sagt Hartfil, betonte aber, dass es sich dabei um eine Schätzung handelt.

Da bis Mittag keine Vermisstenmeldung eingegangen ist, werde nicht davon ausgegangen, dass es sich um einen Unfall handelt. „Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, die Suche fortzusetzen“, erklärt Hartfil. Eltern hätten sich in der Zeit längst gemeldet, erklärt sie. Zudem sei Kita- und Schulzeit gewesen, das Fehlen eines Kindes wäre aufgefallen. Bis Redaktionsschluss haben sich keine neuen Erkenntnisse ergeben, sodass davon ausgegangen wird, dass alles in Ordnung ist.

Dennoch fragt sich die Polizei, wem die Kleidung gehört – und besser fühlen würde sie sich auch, wenn es eine restlos sichere Entwarnung geben würde. Kristin Hartfil teilt mit: „Wem gehören die aufgefundenen Sachen? Sind sie nach dem Baden liegen geblieben?“

Die Sachen befinden sich bei der Polizei in Bützow und die Beamten bitten darum, dass sich der Besitzer meldet. „Ärger gibt es nicht“, heißt es weiter. „Jeder ist froh, wenn sein Kind wohlbehalten nach Hause kommt, auch wenn manchmal etwas liegen bleibt.“ Das könne durchaus mal passieren, so Hartfil.

Das Polizeirevier in Bützow, Am Ausfall 45, ist unter Telefon 038461/42 40 erreichbar.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen