Boldenstorf : Helfer in allen Lebenslagen

„Was hast Du Dir da wieder ausgedacht?“ Alice Fester (.l.) freut sich über das Dankeschön von Simone Müller. Die Boldenstorfer halten zusammen, in allen Lebenslagen.
„Was hast Du Dir da wieder ausgedacht?“ Alice Fester (.l.) freut sich über das Dankeschön von Simone Müller. Die Boldenstorfer halten zusammen, in allen Lebenslagen.

SVZ-Aktion: Simone Müller sagt ihren tollen Nachbarn und rüstigen Senioren Alice und Theodor Fester Danke.

23-48119649_23-78106354_1457114359.JPG von
02. Dezember 2014, 19:40 Uhr

Das war vielleicht eine Überraschung, gestern Vormittag in Boldenstorf. Alice Fester hatte sich gerade in eine dicke Jacke eingemummelt und die Strickmütze tief ins Gesicht geschoben, um auf den Hof zu gehen. Da klingelt es an der Haustür. Davor steht der SVZ-Reporter und überrascht die rüstige Seniorin. Natürlich kam er nicht allein. Simone Müller nutzte die Aktion „Wir öffnen Türchen“, um ihren Nachbarn endlich einmal ein besonderes Dankeschön zu sagen.

Lesen Sie mehr in der Bützower Zeitung vom 3. Dezember und dem ePaper.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen