Bützow : Heimatkunde im Kultursalon

Auf historische Stadtführungen nahm Heinz Hornburg als Bürgermeister Hane mit. Eine der Stadtführungen von damals wird nun wieder aufleben gelassen.
Auf historische Stadtführungen nahm Heinz Hornburg als Bürgermeister Hane mit. Eine der Stadtführungen von damals wird nun wieder aufleben gelassen.

Heinz Hornburg nimmt mit auf eine historische Stadtführung von 2007

von
23. Mai 2019, 05:00 Uhr

Heimatkunde mit Heinz Hornburg heißt es am Freitag ab 19.30 Uhr wieder im Kultursalon des Vereins Pferdemarktquartier in Bützow. Als Bürgermeister Hane nahm Heinz Hornburg gemeinsam mit Madame Hornborstel vor mehr als einem Jahrzehnt hunderte Menschen mit auf historische Stadtführungen durch die Warnowstadt. Acht waren es insgesamt. Gerd Bastubbe filmte die großen Stadtführungen. Die siebte vom 23. August 2007 unter dem Titel „Rieke will heiraten“ wird nun noch einmal aufleben gelassen. Anhand des Films kann die Tour von damals heute nacherlebt werden.

„Alle Stadtführungen sind Geschichte und unwiederbringlich“, weiß Heinz Hornburg. Einige der Akteure seien heute auch nicht mehr am Leben, andere wiederum haben in der Zwischenzeit ihr Geschäft in Bützow aufgeben müssen. Bürgermeister Hane ist in die Jahre gekommen, Madame Hornborstel inzwischen „ausgewandert“. Laut Heinz Hornburg ein schmerzlicher Verlust für Bützow. Aber morgen Abend soll die Geschichte wieder aufleben. Und genau das ist gewollt vom Verein, der schon einige Male zur Heimatkunde einlud. Es hatte bereits Wolfgang Severin-Iben gelesen, Heinz Hornburg bestreitet den zweiteiligen Mittelteil und den Abschluss bildet Fritz Hoßmann am 7. Juni.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen