Rühn/Bützow : Handwerker für einen Tag

Hand in Hand: Mitglieder des Rassekaninchenzuchtvereins M3 Bützow bei der Kontrolle der Ausstellungskäfige.
1 von 2
Hand in Hand: Mitglieder des Rassekaninchenzuchtvereins M3 Bützow bei der Kontrolle der Ausstellungskäfige.

Mitglieder des Rassekaninchenzuchtvereins starten Arbeitseinsatz / Nächster öffentlicher Auftritt beim Kinderfest in der Miniaturstadt

von
09. Mai 2017, 11:00 Uhr

Einen ganzen Vormittag lang waren sie im Einsatz, Mitglieder des Rassekaninchenzuchtvereins M3 Bützow. Doch Langohren mit dem wuscheligen Fell waren am zurückliegenden Wochenende in Rühn nicht zu sehen. Vielmehr bestimmten Akkuschrauber und Zange das Bild.

Mindestens einmal im Jahr treffen sich die Vereinsmitglieder zu einem Arbeitseinsatz, sagt Christopher Kröplin, im Vorstand mit für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. „Es geht darum, unsere Ausstellungskäfige in Schuss zu bringen“, so Kröplin. Rund 200 solcher Boxen sind im Bestand des Vereins, die wichtig sind für die Ausstellungen, die die Kaninchenfreunde alljährlich organisieren. Jeder einzelne Holzboden und jede Gitterbox wird aus dem Lager herausgenommen und kontrolliert. Sind Schäden vorhanden, werden diese gleich repariert. „Nach vier Stunden war alles erledigt. Es hat dann aber auch gereicht“, sagt Christopher Kröplin. Der Bützower ist noch jung, aber schon seit vielen Jahren Mitglied des Vereins und sehr erfolgreich auf Ausstellungen.

Derzeit zählt die Truppe um den Vereinsvorsitzenden Norbert Bissa 13 Mitstreiter. „Es geht uns wie vielen anderen Vereinen auch, wir suchen Nachwuchs“, sagt Kröplin. Deshalb sind die Zuchtfreunde auch immer wieder auf verschiedenen Veranstaltungen anzutreffen. „So nehmen wir in diesem Jahr auch am Kinderfest in der Bützower Miniaturstadt teil. Wir werden dort mit einigen Tieren vertreten sein. Zum Streicheln und Kuscheln für die kleinen Besucher“, sagt Kröplin.

Ansonsten treffen sich die Vereinsmitglieder regelmäßig zu ihren Versammlungen. „Die finden immer am letzten Freitag im Monat im Klubhaus im Ziegelhofweg in Bützow statt. Wir beginnen immer um 17 Uhr“, erzählt Christopher Kröplin. Dann werden die nächsten Veranstaltungen besprochen oder auch die notwendigen Tätowierungen der Zuchtkaninchen abgestimmt. Denn jedes der Tiere des Vereins muss genau registriert werden. Dazu erhalten die Kaninchen in das eine Ohr den Geburtsmonat und das Geburtsjahr eintätowiert und in das andere das Vereinskennzeichen, erzählt Kröplin.

Eines der Mitglieder führt das Zuchtbuch. Alle Tiere der Vereinsmitglieder werden zudem dem Landeszuchtverband gemeldet. Die Anzahl der Langohren, die jedes Mitglied besitzt, schwanke zwischen 20 und 100, sagt das Vortandsmitglied.

Neben dem Auftritt beim Kinderfest am 4. Juni steht für die Bützower Vereinsmitglieder natürlich auch wieder die Mecklenburgische Landwirtschaftsausstellung (Mela) im Terminkalender. Bei der großen Leistungsschau der Landwirtschaft sind die Bützower seit Jahren vertreten. Und schließlich steht dann natürlich wieder die eigene Vereinsschau im Herbst an. Die findet im diesem Jahr vom 13. bis 15. Oktober wie gewohnt in der alten BHG-Halle in der Bahnhofstraße statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen