Bützow : Gute Stimmung mit kritischem Blick

Stimmungsvoller Auftakt mit den Linedncern vom Fremdenverkehrsverein Bützow.
2 von 2
Stimmungsvoller Auftakt mit den Linedncern vom Fremdenverkehrsverein Bützow.

Nach den 21. Bützower Gänsemarkttagen: Mitglieder des Bildungs- und Kulturausschusses diskutieren über Veränderungen

von
03. September 2015, 20:13 Uhr

Sein Bestreben sei es gewesen, das die 21. Bützower Gänsemarkttage ein Fest für alle Altersgruppen sind, „für die Kleinsten, aber auch für die Junggebliebenen, die nicht mehr Arbeiten müssen“, sagt Michael Meiners mit einem Augenzwinkern. Dass dieses Ziel aufgegangen sei, das bestätigten ihm die Mitglieder des Bildungsausschusses der Stadtvertretung am Mittwochabend auf ihrer Sitzung.

Dennoch werde sowohl von Meiners selbst, als auch von den Ausschussmitgliedern manches kritisch betrachtet. Und einmal mehr geht es um die Frage, wo künftig das Stadtfest durchgeführt werden soll. Seit Monaten wird diskutiert, ob es beim jetzigen Veranstaltungsort rund um den Schlossplatz unter Einbeziehung der Schloßstraße bleiben soll, oder ob man wieder weiter in die Innenstadt geht.

Wie diese Diskussion ausgeht und wie der kritische Blick auf Stadtfest ausfiel, das erfahren Sie in der Bützower Zeitung vom 4. September und im ePaper.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen