zur Navigation springen
Bützower Zeitung

23. November 2017 | 19:50 Uhr

Bützow : Gute Ideen bringen bares Geld

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Gemeinden, Vereine und Firmen können neue Projekte für Leader-Programm beantragen

von
erstellt am 11.Apr.2016 | 21:00 Uhr

Auf Gemeinden im Landkreis Rostock warten weitere Fördergelder der Europäischen Union und des Landes, um Projekte umzusetzen. Für das Jahr 2017 stehen rund zwei Millionen Euro aus dem Leader-Programm zur Verfügung. Dafür sind neue Ideen gefragt. Bis 30. Juni erwarten Regionalmanager Olaf Pommeranz und die Mitglieder der beiden Aktionsgruppen im Landkreis Rostock die Anträge aus den Städten und Gemeinden.

Die soziale Lebensqualität zu erhalten und zu verbessern, Erwerbsmöglichkeiten zu erschließen, den Tourismus zu entwickeln – um das alles geht es beim Leader-Programm zur Entwicklung ländlicher Räume. Die neue Förderperiode läuft bis 2020. Die Gemeinde Rühn profitiert schon davon. Sie hat bereits für dieses Jahr rund 225 000 Euro bewilligt bekommen. Geplant ist, die Fassadensanierung des Kloster auf der Ostseite fortzusetzen. „Das Leistungsverzeichnis für die Bauarbeiten ist erstellt, alle Vorbereitungen getroffen“, sagt Bürgermeister Hans-Georg Harloff. Er ist zugleich Vorsitzender des Klostervereins, der dieses Projekt auf den Weg gebracht hat.

Es ist eines von insgesamt 25, die die Arbeitsgruppe der Leader-Region „Güstrower Landkreis“ für 2016 bewilligt hat. „Wir warten jetzt nur noch auf den Fördermittelbescheid. Dann können wir loslegen“, sagt Harloff. „Die Freigabe der Fördermittel erfolgt durch das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt“, erklärt Olaf Pommeranz und rät: „Wer nicht warten möchte, kann den vorzeitigen Baubeginn beantragen. Das klappt eigentlich ohne Probleme.“

Während Rühn dem Projektstart entgegenfiebert, hoffen andere Gemeinden oder Vereine ebenfalls auf Geld aus dem Fördertopf. Wer im vergangenen Jahr bei der Auswahl durchs Raster gefallen ist, kann sich in diesem Jahr wieder bewerben, sagt Olaf Pommeranz. Aber auch neue Projekte können berücksichtigt werden.

Welche Unterlagen dafür notwendig sind, was neu ist und worauf bei der Antragstellung zu achten ist, darüber informiert der Regionalmanager auf Info-Veranstaltungen. Für die Leader-Region „Güstrower Landkreis“ findet diese am 19. April ab 15 Uhr im Kreistagssaal in Güstrow statt. Für die Leader-Region „Ostsee-DBR“ wird dazu am 18. April ab 15 Uhr in den Großen Saal der Außenstelle der Kreisverwaltung in Bad Doberan eingeladen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen