Schwaan : Gesund bleiben oder werden

Der Verein Bürger für Schwaan präsentiert regionale Firmen und Einrichtungen

von
25. Mai 2019, 05:00 Uhr

Wer das eine oder andere Zipperlein hat oder gar ernsthaft krank ist, für den ist der sechste „Schwaaner Gesundheitstag“ am Sonntag, 26. Mai, gedacht. Aber auch für die, die gesund bleiben wollen, eindeutig die bessere Alternative. Zum sechsten Mal lädt der Verein Bürger für Schwaan dazu in die Begegnungsstätte in die Mühlenstraße 3 in Schwaan ein.

Ina Blank, die Vorsitzende des Vereins Bürger für Schwaan, begrüßt um 10 Uhr Referenten und Gäste in der Begegnungsstätte. Eine Viertelstunde später beginnt der erste Vortrag im Atelier. Beatrix Otto informiert Interessierte über die so genannten Schüßler-Salze und wie sie angewendet werden. Diese Therapie geht auf den homöopathischen Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler zurück und basiert auf der Annahme, Krankheiten entstünden durch Störungen des Mineralhaushalts der Körperzellen und könnten homöopathisch geheilt werden.

Um 11 Uhr will Marion Schalli das Konzept vorstellen, wie man in vier Schritten zu Wohlbefinden kommen kann. Eine Stunde später redet Dr. Erik Reuter über das Thema „Gesundheit zu Hause“. In einem Praxis-Workshop stellt ein Mitarbeiter der Fachklinik Waldeck in Schwaan Qi Gong vor.

Folgende Unternehmen und Einrichtungen präsentieren sich im Saal: Brose Hörakustik, Optiker Lenz,
Heilpraktikerin Beatrix Otto,
das Kosmetikstudio Zeitblüte, der Landkreis Rostock, die Rats-Apotheke Bützow und die Diakonie Schwaan. Außerdem gibt es ein Pasta-Kochstudio der Pastamanufaktur Real Food aus Niendorf. Im Innenhof können sich Kinder schminken lassen, am Glücksrad drehen und ihre Geschicklichkeit am „Heißen Draht“ beweisen oder schulen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen