zur Navigation springen
Bützower Zeitung

24. Oktober 2017 | 02:35 Uhr

Qualitz : Gemeinsam näht es sich leichter

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

In Qualitz holen Frauen und Männer jeden Mittwoch die Nähmaschinen raus / Abendkurs startet am 28. Oktober

svz.de von
erstellt am 22.Okt.2015 | 12:00 Uhr

Behutsam lenkt Heidi Wergin aus Baumgarten mit dem Fuß die Geschwindigkeit, mit der die Nadel in den Stoff eintaucht und einen Faden perfekt hindurchzieht. Feingefühl und etwas Geduld braucht es schon, um mit der Nähmaschine umzugehen. „Die Naht hier sieht nicht schön aus“, ist Schneiderin Katrin Brandt dennoch ganz genau mit der Arbeit ihrer Schülerin. Die gelernte Maßschneiderin zeigt in einem Schneiderkurs des Qualitzer Allerhandvereins im Wochentakt wie aus Stoff und Garn zum Beispiel eine Tasche oder ein Vorhang wird.

Erst seit Ende September gibt es den Kurs, der in den Räumlichkeiten des Vereins stattfindet. Schon im Frühjahr war der Vereinsvorstand auf die Schneiderin zugekommen, um den Workshop ins Leben zu rufen. „Ich habe früher schon Kurse gegeben, als ich noch eine Schneiderei in Bützow hatte“, erzählt Brandt. Seit 2012 ist sie als „Mobile Maßschneiderei“ unterwegs und nun auch jeden Mittwoch in Qualitz zu Gast, wo sie ihr Wissen an Interessierte weitergibt.


Es braucht nur eine eigene Maschine


Bis zu acht Teilnehmer haben bequem in den beheizten Räumlichkeiten Platz. Derzeit kommen hier im Vormittagskurs fünf Teilnehmer zusammen, darunter auch ein nähbegeisterter Mann. Vorkenntnisse sind nicht nötig, aber ein paar Ideen sollten Teilnehmer schon mitbringen. „Ich leite gern an, aber ich gebe nicht vor, was gearbeitet werden soll“, so Brandt. Jeder solle etwas fertigen, womit er oder sie am Ende auch etwas anfangen kann. Einzige Voraussetzung zur Teilnahme ist eine Nähmaschine und „Liebe, Lust und Langeweile“, scherzt Katrin Brandt.

„Ich habe mir aus Spaß eine pinke Nähmaschine gekauft. Und nun dachte ich, ich muss sie mal benutzen. Aber das schien mir sehr kompliziert“, berichtet Cecilia Brandt. Das Angebot in Qualitz kam für sie also gerade recht.

„Bei ihr haben wir die Maschine erst einmal eingerichtet“, erzählt die Kursleiterin. Inzwischen klappt die Arbeit mit der knallbunten Maschine recht gut. „Jetzt finde ich, es macht doch Spaß, vor allem weil man es zusammen macht und nicht allein zu Haus“, hat Cecilia Brandt ihre Freude am Nähen. Sie arbeitet an Dreieckstüchern für ihren Hund, der seelenruhig zu ihren Füßen schlummert.

Heidi Wergin versucht derweil ihre Tischdecke fertigzustellen. Der Saum ist noch nicht ganz sauber und muss – dort wo es anfangs noch nicht so gut klappte – noch einmal nachgearbeitet werden. „Ich habe früher auch genäht. Das habe ich von meiner Mutter gelernt“, erzählt Gabi Booijink aus Baumgarten. Sie hat alten Stoff dabei, aus dem am Ende eine Umhängetasche entstehen soll. Eine willkommene Ablenkung zum Alltag, jetzt, wo sie die nötige Zeit und auch eine gute Maschine hat.

Nachdem der Schneiderkurs eine gute Resonanz hat, soll nun ein zweiter ins Leben gerufen werden. „Ich hatte schon vor Kursbeginn viele Anfragen für einen Abendtermin“, erklärt Katrin Brandt. Denn zwischen 9 und 11 Uhr haben viele keine Zeit, können sich nun aber einem Abendkurs von 18.30 bis 20.30 Uhr anschließen. Wem dafür eine Nähmaschine fehlt, für den haben die Frauen einen Tipp. „Gebraucht sind sie viel günstiger“, verrät Gabi Booijink. Ein Schnupperkurs für Interessierte, egal ob jung oder alt, erfahren oder Anfänger, gibt es am kommenden Mittwoch, 28. Oktober, ab circa 18.30 Uhr in Qualitz, Dorfstraße 14.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen