Wir in Bröbberow : Verein bringt Alt und Jung zusammen

Stepmap, 123map, OpenStreetMap, ODbL 1.0
1 von 2

Stepmap, 123map, OpenStreetMap, ODbL 1.0

Die Mitglieder von Kiek In haben für die Gemeinde wieder Einiges geplant

von
18. Januar 2016, 17:00 Uhr

Kiek In – das ist nicht nur der Name des Kulturvereins in Bröbberow, sondern auch die Einstellung, die die Vereinsmitglieder leben. „Unser Verein soll eine Anlaufstelle sein, an der man zusammenkommen kann“, sagt Torsten Fiedler von Kiek In. Die 13 Vereinsmitglieder möchten eine stärkere Gemeinschaft und ein aktives Miteinander in der Gemeinde fördern. Dafür kann jeder gerne vorbei schauen – eben ganz nach dem Motto: Kiek In!

Vorbeischauen können Interessierte etwa bei den monatlichen Treffen der Vereinsmitglieder. „Jeden ersten Donnerstag im Monat kommen wir im Feuerwehrhaus in Groß Grenz zusammen. Jeder, der mitmachen will, oder einfach mal reinschnuppern möchte, ist willkommen“, sagt Daniela Langer, Vereinsvorsitzende. Doch vor allem sind die Gemeindemitglieder aufgerufen, sich an den zahlreichen Veranstaltungen und Aktivitäten des Vereins zu beteiligen. Neben den Kino- und Spielea-benden im Feuerwehrhaus, die Frauentags- und Herrentagsfeier oder die Feuer wie etwa zu Ostern oder Halloween, sind viele traditionelle Höhepunkte des Jahres nicht mehr wegzudenken.

„Unser persönlicher Höhepunkt ist das Dorffest, der Höhepunkt des Bürgermeisters ist der Frühjahrsputz in der Gemeinde“, sagt Daniela Langer schmunzelnd. Das Dorffest sei ein Anziehungspunkt für Groß und Klein. In diesem Jahr findet die zweitägige Veranstaltung am 10. und 11. Juni statt. Am Freitagabend wird getanzt. Musik der 80er, 90er und aktuelle Hits vom Plattenteller sollen die Gäste zum Schwofen bringen. „Für den Samstag haben wir uns dieses Jahr etwas besonderes ausgedacht. Die bekannte Schalmeienkapelle der Feuerwehr aus Malchin wird auftreten und für Stimmung sorgen“, so Torsten Fiedler.

Die Vereinsmitglieder haben den Anspruch, sich jedes Jahr etwas neues auszudenken. So finde auf dem nächsten Dorffest erstmalig ein Seifenkistenrennen für Kinder und Erwachsene statt. „Wir möchten, dass die Gemeindemitglieder kreativ werden und ihre Seifenkisten selber bauen“, so Fiedler.

Der Aufruf zum Mitmachen gilt immer. „Wir würden uns wünschen, wenn sich die Gemeindemitglieder bei den Aktionen unseres Vereins noch stärker beteiligen würden“, so Daniela Langer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen