Bützow : Gemeinden feiern gemeinsam

Im Kirchengarten gab es Kaffee und Kuchen.
1 von 2
Im Kirchengarten gab es Kaffee und Kuchen.

Ökumenisches Fest in der Reformierten Kirche

von
27. Juni 2016, 05:00 Uhr

In der Reformierten Kirche herrschte gestern Nachmittag großer Andrang. Grund dafür war das ökumenische Gemeindefest, das mit einem großen Festgottesdienst begann. Die musikalische Gestaltung hob sich dieses Mal von den anderen Gottesdiensten ab: Der Kinder- und Jugendchor Großenhain/Dresden gab unter Leitung des Arrangeurs Stefan Jänke einen Ausschnitt aus seinem breitgefächerten Repertoire zum Besten.

Unter die vielen klassischen Lieder mischten sich immer wieder auch moderne Texte, zum Beispiel von der Rockband „Die Ärzte“. „Der Chor hat uns mit seiner Musik aus den verschiedenen Jahrhunderten richtig mitgerissen“, sagte Christine Oberlin, Pastorin der evangelisch-reformierten Gemeinde in Bützow, nach dem Festgottesdienst.

Der Besuch des Chors war aber nicht der einzige Höhepunkt des gestrigen Gemeindefestes. So konnte für das Gemeindefest auch Dr. Martin Heimbucher, Präsident der Reformierten Kirche, gewonnen werden. Heimbucher war schon am Freitag angereist, um die Gemeinde in Bützow und die Stadt selbst kennenzulernen. „Ein Besuch in Bützow stand für mich schon lange auf dem Programm“, so Heimbucher.

Während seines Aufenthalts in der Warnowstadt traf er sich nicht nur mit dem Presbyterium, dem Leitungsgremium der Reformierten Kirche, sondern informierte sich auch über das Engagement der Initiative „Eine Blume für Bützow“. „Ich finde es toll, wie Flüchtlingshilfe dort angegangen wird. Es wird etwas gemeinsam mit den Menschen auf die Beine gestellt, sie werden direkt einbezogen“, so Heimbucher. Auch die regen Aktivitäten der Ökumene in Bützow seien für ihn bemerkenswert. „Ich staune richtig, was man in so einem kleinen Städtchen alles auf die Beine stellen kann.“

Im Anschluss an den Gottesdienst konnten sich die Mitglieder der verschiedenen Gemeinden am reich gedeckten Kuchenbuffett bedienen und das schöne Wetter im Kirchengarten genießen. Für Unterhaltung sorgte am späten Nachmittag dann das Dorftheater Siemitz. Am Abend konnten sich die Besucher schließlich noch mit einem deftigen Abendbrot vom Grill stärken.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen