zur Navigation springen

Bernitt : Gelungener Start in die Ferienzeit

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Mit dem „Stinkt“-Festival auf dem Pfarrhof läutete Bernitt das Ende des Schuljahres ein

So lässt sich der Start in die schulfreie Zeit aushalten: Am letzten Unterrichtstag wurde der Bernitter Pfarrhof kurzerhand zum Festival-Gelände erklärt und der Ferienbeginn mit viel Musik begrüßt. Es wurde gefeiert, gesungen, getanzt. Zum vierten Mal strömten vor allem Jugendliche, aber auch viele Musikinteressierte, die längst aus dem Schulalter raus sind, zum „Stinkt“-Festival.

Auf der Bühne standen die Bands Riot Teddy, Cassedys Cane und Les Bummms Boys. Auf letztere warteten die Zuschauer am Abend bereits ungeduldig. Die Band war im vergangenen Jahr bereits dabei und hatte überzeugt. Und auch dieses Mal ließen es die Musiker nicht an humorvollen Songs und schwungvollen Tönen fehlen. Bereits bei den ersten Takten füllte sich die Fläche vor der Bühne mit Tanzenden. Nicht wenige konnten die Texte bereits auswendig.

Cassedeys Cane hatten zuvor teilweise etwas ruhigere Töne angeschlagen und auf den Abend eingestimmt. Die Bandmitglieder mischten sich nach ihrem Auftritt unter die Menge und genossen die nachfolgende Show. Die Besucher machten es sich auf Bänken oder direkt auf der Wiese gemütlich. Entsprechend gemütlich war auch die Atmosphäre auf dem Gelände. Es herrschte ausgelassene Feierstimmung.

Organisiert wurde das Festival von Jugendlichen des Knotenpunktes Bernitt, erzählt Gemeindepädagoge Anatolij Derksen. Sie ließen sich einiges einfallen, um die Besucher bei Laune zuhalten. Neben der Musik wurden verschiedene Workshops und Aktivitäten angeboten. Slacklines wurden gespannt, Fotowände – durch die für einen witzigen Schnappschuss später der Kopf gesteckt werden kann – mit lustigen Motiven besprüht. Wer wollte konnte sich auch im Schmieden versuchen oder mit Blick auf die Bühne am Kicker-Tisch spielen. Auch am nächsten Morgen wurden verschiedene Workshops angeboten.

zur Startseite

von
erstellt am 25.Jul.2016 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen