Schwaan : Gedenktafel für jüdischen Friedhof

Hier soll bald eine Tafel die Geschichte des Friedhofs abbilden.
Foto:
1 von 1
Hier soll bald eine Tafel die Geschichte des Friedhofs abbilden.

Der Kulturförderverein wünscht sich seit mehr als einem Jahrzehnt ein Schild für den Gedenkort – jetzt wird endlich gehandelt.

von
20. November 2014, 18:57 Uhr

Nicht leicht zu finden ist er, der jüdische Friedhof am Schwaaner Lindenbruch. Hinter einem Wohnblock auf einer kleinen Anhöhe, liegt sie da, die letzte Ruhestätte der jüdischen Gemeinde in Schwaan, die bereits 1915 geschlossen wurde. Ein erhaltenswertes Stückchen Land und eine Hand voll historischer Grabsteine, die heute noch einen wichtigen Teil der Stadtgeschichte Schwaans erzählen können.

Lesen Sie mehr in der Bützower Zeitung vom 21. November oder im E-Paper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen