Bützow : Gaslecks oft hausgemacht

Erich Hundt läuft mit einer Teppichsonde die für uns unsichtbar unter der Erde verborgenen Rohrleitungen in Bützow ab.
Erich Hundt läuft mit einer Teppichsonde die für uns unsichtbar unter der Erde verborgenen Rohrleitungen in Bützow ab.

Erich Hundt spürt seit zehn Jahren Schäden im Rohrnetz auf. Versorger bieten Leitungsauskunft an

von
18. Juni 2015, 15:44 Uhr

Seinen kleinen orangen Apparat vor sich herschiebend, geht Erich Hundt in dieser Woche die Straßen in und um Bützow ab. An einigen Hauseingängen bleibt er stehen, blickt kurz auf den Bildschirm, den er vor der Brust trägt und inspiziert mit dem Gerät willkürlich verschiedene Stellen.

Was Hundt da macht, sieht für Außenstehende ein wenig befremdlich aus. Er folgt Linien, die niemand sieht. Aber natürlich steckt System hinter der Aktion. „Wir machen hier die Rohrnetzüberprüfung“, erklärt Erich Hundt, der – irgendwie passend zu seinem Namen – Gasspürer ist.

Wie genau die Arbeit von Erich Hundt aussieht, lesen Sie in der SVZ vom 19. Juni sowie im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen