Bützow : Gashahn wird Jahresende abgedreht

Tankstellen-Mitarbeiterin Grit Bartz  hat nur noch wenige Tage mit der Erdgasstation zu tun.
Foto:
1 von 1
Tankstellen-Mitarbeiterin Grit Bartz hat nur noch wenige Tage mit der Erdgasstation zu tun.

Reparaturanfällige Füllstation an Bützower Esso-Tankstelle soll bald dicht gemacht werden. Flüssiggas (LPG) kommt im kommenden Frühjahr.

Autofahrer, die Erdgas tanken, müssen sich bald außerhalb von Bützow eine neue Station dafür suchen, denn Ende des Jahres schließt die Zapfsäule an Bützows größter Tankstelle, Esso. „Zum 31. Dezember soll die Zufuhr eingestellt werden“, sagt Tankstellenleiter Kay Czerwinski.

Dabei war seine Tankstelle 1997 die erste in Mecklenburg-Vorpommern, die Erdgas anbot. Seitdem steht auf dem Gelände der Tankstation ein und die selbe Zapfsäule. „Es ist quasi der Prototyp“, erklärt Czerwinski. Dieses Gerät sei mittlerweile in die Jahre gekommen und sehr anfällig. „Die Anlage war dauernd kaputt. Der Betreiber hat sich aber geweigert, Modernisierungsarbeiten durchzuführen. Er ist einfach seinen Aufgaben nicht nachgekommen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten“, sagt der 43-jährige Chef, der nur Vermieter der Stellfläche ist.


Betreiber für Reparaturen und Wartungen verantwortlich


Seine Kunden saßen stattdessen des Öfteren auf dem Trockenen, dachten natürlich, dass die Tankstelle daran schuld sei, weil sie die Station nicht wieder auf Vordermann brachte. „Dabei ist der Betreiber für Reparaturen und Wartungen verantwortlich“, sagt Czerwinski. Höhepunkt war ein Ausfall der Erdgas-Anlage von viereinhalb Monaten. Für den Tankstellen-Chef Anlass genug, die Zusammenarbeit mit dem Betreiber zu kündigen. In knapp drei Wochen wird also der Zapfhahn abgedreht. „Der Betreiber ist wahrscheinlich auch nicht unglücklich darüber, dass wir gekündigt haben. Die Anlage hat sich nicht mehr gerechnet“, mutmaßt Czerwinski. Obwohl der Erdgas-Absatz überschaubar blieb, hätte der Betriebswirt aus diesem Grund nicht aufgehört. „Das hat damit nichts zu tun, wir hätten gerne weitergemacht, aber nicht unter diesen Umständen“, sagt der Rostocker, der die Tankstelle im Bützower Gewerbegebiet seit 17 Jahren leitet.

Unabhängig vom Aus der Erdgasstation gibt es im Frühjahr des kommenden Jahres bald wieder eine Flüssiggasstation (LPG) in Bützow, denn Kay Czerwinski installiert davon eine Station auf dem Gelände seiner Tankstelle, die rund um die Uhr geöffnet ist. Neun engagierte Mitarbeiter machen das möglich.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen