zur Navigation springen
Bützower Zeitung

17. August 2017 | 10:05 Uhr

Bützow : Gänsemarkttage können kommen

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Die Vorbereitungen für das Stadtfest sind abgeschlossen

Es sind noch vier Wochen Zeit, bis die Gänsemarkttage in Bützow stattfinden. Aber die Organisatoren können sich einigermaßen entspannt zurücklehnen. „Im Prinzip ist die Vorbereitung abgeschlossen“, sagt Ute Skambraks von der Bützower Stadtverwaltung. Die Flyer sind bereits gedruckt und geben einen Einblick in das dreitägige Festprogramm. Los geht es ganz traditionell am Freitag, 26. August, 17.30 Uhr, auf der Bühne. Bürgermeister Christian Grüschow eröffnet die Veranstaltung offiziell. Danach ist die Holtz’Apteiker Husband dran, die inzwischen fest zum Eröffnungsakt gehört. „Sie geben sich große Mühe“, sagt Ute Skambraks. Die Band locke zudem viele Menschen an.

„Der Platz ist voll“, weiß Karin Schneider von der Touristinformation schon jetzt ganz sicher. Am ersten Abend wird natürlich gefeiert und getanzt. Beliebt ist auch das Höhenfeuerwerk, das dieses Jahr wieder zum Programm gehört und auf der Wiese in der Wismarschen Straße gezündet wird.

Am Sonnabend geht es mit einem vollen Programm weiter. Ein Höhepunkt wird „Wetten dass? ... Bützows (15.) bunter Kessel kracht!“ Die Anmeldefrist ist jedoch bereits beendet. Hier darf jeder auf die Bühne, um etwas zu zeigen. „Das sind alles Laienkünstler aus der Region“, so Karin Schneider zufrieden. „Ich denke, es ist abwechslungsreich für Jung und Alt.“

Im Anschluss ist der Liederkranz mit seinem Sommerkonzert in der Reformierten Kirche an der Reihe. Jedoch erst um 16.30 Uhr und nicht wie im Flyer abgedruckt um 15 Uhr. Das sei aber der einzige Streich, den der Fehlerteufel dem Organisationsteam spielen konnte. „Es erwischt leider immer den Liederkranz“, meint Ute Skambraks. Das Konzert sei jedoch bewusst nach hinten verschoben worden, damit die Besucher sowohl die Laiendarbietungen als auch das Konzert besuchen können.

Am Sonntag folgt das Finale mit der Auslosung der Gänsetombola, bei der es spannende Preise zu gewinnen gibt.

Für viele Besucher haben die Gänsemarkttage in Bützow einen festen Platz im Kalender. Das letzte Wochenende im August nutzen zudem viele ehemalige Bützower für einen Ausflug in ihre Heimatstadt – „und das seit 22 Jahren“, weiß Ute Skambraks.

Für die Helfer wird das Fest trotz vieler Programmpunkte eher ein Arbeitseinsatz – auch wenn dieser mit Spaß verbunden ist. „Vom eigentlichen Fest bekomme ich wenig mit“, sagt Karin Schneider von der Touristinformation. Sie kümmere sich im Heimatmuseum um die Künstler.

Im vergangenen Jahr wurde diskutiert, ob vielleicht zwei Veranstaltungsorte – der Schloss- und der Marktplatz – in Frage kommen. In diesem Jahr bleibt alles beim Alten und es wird auf dem Schlossplatz gefeiert. Dafür wird wieder die Schlossstraße gesperrt und der Durchgangsverkehr wie gewohnt über die Straße Vor dem Rühner Tor umgeleitet.

DerLosverkauf für die Gänsetombola startet am Montag (Verkaufsstellen. Touristinformation, Am Markt 1; Schreibwaren Koch, Langestraße 48; Buchhandlung am Markt, Langestraße 34; Famila-Markt GmbH & Co. KG, Nebelring 9; Kaufhaus Martin Stolz GmbH, Schlossstraße 6; Rosenapotheke, Einkaufszentrum Wismarsche Straße 2). Weitere Lose gibt es auf dem Stadtfest. Für jedes Los gibt es einen Untersetzer mit Bützow-Motiven.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Jul.2016 | 12:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen