zur Navigation springen

Bützow : Gänsemagd und Gänsejunge sagen Tschüss

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Zum letzten Mal gab es beim Bützower Stadtfest das Programm „Wetten das, Bützows bunter Kessel kracht“

von
erstellt am 02.Jan.2017 | 05:00 Uhr

Bützow 15 Jahre hat die Unterhaltungsshow „Wetten dass? ... Bützows bunter Kessel kracht!“ die Gänsemarkttage mit geprägt. Moderatorin und Organisatorin von der ersten Minute an war Bianca Lübke. Vor 13 Jahren stieß dann Michael Kloß als Moderationspartner dazu. Als Gänsemagd und Gänsejunge führten sie all die Jahre durch das Programm.

Nun machten sie Schluss. „Wenn es am schönsten ist, dann soll man aufhören“, sagte Bianca Lübke, kurz nachdem der letzte Vorhang gefallen war. Es habe viele schöne Momente in diesen eineinhalb Jahrzehnten gegeben, resümieren die beiden Bützower. Denn sie setzten vor allem darauf, einheimische Künstler auf die Bühne zu bekommen. Tanzgruppen, Einzeldarsteller, Musiker, Instrumentalisten, Comediens - Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Was dabei ganz wichtig war. Es waren alles Laienkünstler. „Das wurde, glaube ich, auch von den Bützowern die ganze Jahre honoriert. Das Bützower etwas für Bützower machen. Wir sind da gar nicht wichtig, sondern jeder Einzelne, der den Mut hatte, hier aufzutreten“, sagte Bianca Lübke im Sommer vergangenen Jahres.

Einen ausführlichen Rückblick auf Ereignisse von Kunst und Kultur in der Region Bützow und Schwaan im Jahr 2016 finden sie in der Printausgabe vom 2. Januar 2017

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen