Schwaan : „Für viele ist man Familienersatz“

Einmal im Jahr kommen die Mitglieder des Hundevereins Schwaan mit ihren Vierbeinern ins Pflegeheim und zeigen ein kleines Programm.
Foto:
1 von 1
Einmal im Jahr kommen die Mitglieder des Hundevereins Schwaan mit ihren Vierbeinern ins Pflegeheim und zeigen ein kleines Programm.

ASB-Pflegeheim an der Beke feiert 20-jähriges Bestehen /Sommerfest am 12. August

von
24. Juli 2015, 18:54 Uhr

Vor knapp 20 Jahren packten die Einwohner und Mitarbeiter des Pflegeheims in der John-Brinckman-Straße ihre Koffer. Gemeinsam zogen sie in ein neues moderneres Gebäude – auf der anderen Straßenseite. Pflegedienstleiterin Ines Grünwald, die ehrenamtliche Mitarbeiterin Hildegard Ebener und Dagmar Bahrdt, im Betreuungsteam verantwortlich für sämtliche Feiern des Heims, erinnern sich noch gut an diese Tag.

„Mit über 40 Bewohnern sind wir hier rüber gezogen. An dem Tag waren es 32 Grad“, erinnert sich Pflegedienstleiterin Ines Grünwald noch genau. „Aber die Bewohner waren glücklich, dass sie helle freundliche Zimmer hatten“, berichtet Dagmar Bahrdt. Träger am neuen Standort ist der Arbeiter-Samariter-Bund. Trotz des anstrengenden Umzugs war dieser auch ein Neuanfang, der nun bereits zwei Jahrzehnte zurückliegt. Ein Grund zum Feiern also.




Was sich in diesen zwei Jahrzehnten geändert hat und woran man festhält, all das erfahren Sie in der Bützower Zeitung vom 25. Juli und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen