Bützow : „Für uns hat sich nichts geändert“

Erst, wer mal ganz genau hinschaut, entdeckt das neue Schild – vielleicht. Schließlich muss sich der Autofahrer auch auf parkende Autos und den Gegenverkehr achten.
1 von 4
Erst, wer mal ganz genau hinschaut, entdeckt das neue Schild – vielleicht. Schließlich muss sich der Autofahrer auch auf parkende Autos und den Gegenverkehr achten.

30-km/h-Zone bringt für Bewohner der Wallstraßen nicht wirklich Beruhigung / Schild in Breite Straße zu unübersichtlich angeordnet

von
26. Januar 2015, 18:19 Uhr

Fast ein Jahr hat es gedauert, bis in der Bützower Altstadt eine 30-km/h-Zone eingerichtet wurde. Doch für Anwohner Reiner Pusch hat sich deshalb kaum etwas geändert. Nach wie vor sind er und andere Anwohner der Wallstraße genervt, über den vielen Durchgangsverkehr, obwohl es Anliegerstraßen sind.

Wer sich noch an der neuen Regelung stört, lesen Sie in der Bützower Zeitung vom 27. Januar und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen