Rühn : Fotografin stellt in Schwaan aus

Stellt ihre Montagen aus: Monika Hildebrandt.
Stellt ihre Montagen aus: Monika Hildebrandt.

Monika Hildebrandt zeigt ihre „Traumwelten“.

von
23. September 2019, 12:00 Uhr

„Es war einmal eine Fee, die lebte im tiefen Wald. Ihre langen, rotbraun gelockten Haare umrahmen ein ebenmäßiges Gesicht und tief blaue Augen. Wem es gelingt, in diese Augen zu schauen, der kann in ihnen seine Zukunft sehen …“

So ein Märchen könnte zu einem Bild von Monika Hildebrandt passen.Die Bilder der Hobbyfotografin Monika Hildebrandt, die seit Sonnabend in der Schwaaner St.-Pauls-Kirche ausstellt, regen zum Träumen an. Deshalb nennt die Fotografin ihre Kompositionen „Traumwelten“. Sogar die sagenumwobene „Weiße Frau“ aus dem Kloster Rühn hätte sie wohl auf Papier bannen können. „Ich habe mit Absicht keinem Bild einen Titel gegeben. Jeder Betrachter kann sich selbst seine Gedanken dazu machen“, so die Fotografin.

Vor sechs Jahren entdeckte die 60-Jährige ein Bild dieser Art im Internet. Eine Waldszene mit einem weißen Hirsch und einem jungen Mädchen. „Die Fotografin erwähnte, dass sie sich die Bilder für die Grundlage ihrer Fotomontagen aus dem Internet hole“, erzählte Monika Hildebrandt. Sie war fasziniert von dieser Bilddarstellung. Aber sie wollte eigene Bilder dafür nehmen, zumal sie einen riesigenFundus habe. Sie begann vor vier Jahren, diese Bilder zu erstellen. Die Rühnerin ist Grafikdesignerin/Mediengestalterin, arbeitet heute im Kunstmuseum Schwaan. Mit der Fotografie beschäftigt sie sich seit 1981. Gern klinkt sich in die Veranstaltungen des Fotoklubs „Nordlicht“ Bützow – „Wege übers Land“ – ein und hat inzwischen Ausstellungen in Kooperation oder als Einzelausstellung vorzuweisen. Ihre bevorzugten Themen sind Porträts und Straße, vorwiegend in Schwarz-Weiß. Ihre Ausstellung in der Winterkirche der Stadtkirche zu Schwaan ist bis zum 29. September jeweils von 11 bis 17 Uhr zu bewundern. Der Eintritt ist frei. Zur Finissage der Ausstellung lädt die Fotografin am Nachmittag des 28. September um 15 Uhr ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen