Qualitz : Fotografieren wie früher

Bilder von Kindern und Jugendlichen werden in Qualitz gezeigt

von
20. Februar 2019, 18:41 Uhr

Eine Ausstellung ist im Allerhand-Verein Qualitz eröffnet worden. Kinder und Jugendliche zeigen Schwarz-Weiß-Fotografien, die in einem viertägigem Kurs mit Unterstützung des Fotografen Jakob Adolphi entstanden. Die Kinder und Jugendlichen begaben sich dafür auf eine Reise in die Vergangenheit.

Auf Planfilm und Direktpositivpapier wurde mit einer 100 Jahre alten Atelierkamera, mit Laufboden- und Lochbildkameras experimentiert. Die Teilnehmer planten ihre Motive, maßen das Licht, drückten den Drahtauslöser und entwickelten die entstandenen Bilder in der Dunkelkammer selbst. Die Fotoforscher stießen mit Limonade mit den zahlreichen Besuchern der Ausstellungseröffnung auf die sichtbaren Erfolge des Fotoprojekts an, dessen Thema das Portrait war.

Das Projekt wurde durch die Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern und die Kulturstiftung des Bundes Fonds Neue Länder gefördert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen