zur Navigation springen

Schwerer LKW-Unfall Schwaan : Fahrer nach Unfall in Lastwagen eingeklemmt

vom

svz.de von
erstellt am 01.Apr.2016 | 14:47 Uhr

Ein 49 Jahre alter Lastwagen-Fahrer ist heute Mittag bei einem Verkehrsunfall in Schwaan schwer verletzt worden. Der Mann war in seinem Führerhaus lange eingeklemmt, nachdem sein mit Schrott beladener Lkw auf die Seite gestürzt war.

Das Unglück ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 12 Uhr an der Niendorfer Chaussee in Schwaan. Der 49-Jährige wollte mit seinem Gefährt nach rechts auf das Gelände einer Tankstelle abbiegen. Beim Durchfahren der Kurve hatte sich offenbar die Mulde gelöst und die Zugmaschine zum Umsturz gebracht. Der Laster fiel nach links auf die Seite. Der 49-Jährige wurde schwer verletzt in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schwaan wurden zum Einsatz alarmiert, sie versuchten etwa 45 Minuten den Mann zu befreien. Bei der Rettungsaktion kam schweres Gerät, wie Schere und Spreizer, zum Einsatz. Die Kameraden entfernten ein Teil des Daches, erst dann konnte der schwer verletzte 49-Jährige an den Rettungsdienst übergeben werden. Der Mann kam umgehend in ein Krankenhaus. Ein Notarzt wurde zur Einsatzstelle per Helikopter geflogen.

An der Unglücksstelle lief wegen des Unfalls noch eine kleinere Menge Dieselkraftstoff aus, den die Feuerwehrleute mit einem Granulat bereinigten. Ein Sachverständiger der Dekra nahm zusammen mit der Polizei die Ermittlungen zur Unfallursache auf. In einer ersten Analyse könnte der Unfall auf einen technischen Fehler zurückzuführen sein. Die mit Schrott beladene Mulde löste sich demnach wohl während der Fahrt und brachte den Lkw zum Kippen. Der Gesamtschaden wurde auf rund 115.000 Euro geschätzt.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen