zur Navigation springen

Mela in Mühlengeez : Fachmesse und Familientreffpunkt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Publikumsstarke Landwirtschaftsmesse Mela lockt von Donnerstag bis Sonntag nach Mühlengeez

von
erstellt am 13.Sep.2016 | 12:00 Uhr

Am Donnerstag startet wieder die größte Fachausstellung für Landwirtschaft und Ernährung, Fischwirtschaft, Forst, Jagd und Gartenbau, kurz Mela, in Mühlengeez. In diesem Jahr findet sie bereits zum 26. Mal statt. Über die Jahre entwickelte sich die Messe zu einem Großereignis mit mehr als 1000 Ausstellern und zirka 70 000 Besuchern pro Jahr. Es wird Wissenswertes rund um die Themen Viehhaltung, Ackerbau, Handwerk und gesunde Ernährung präsentiert. Die Mela ist zum einen eine Messe für das Fachpublikum, zum anderen Treffpunkt für Familien, die ein umfangreiches und interessantes Programm erwartet. So wird auch die Schweriner Volkszeitung mit Gewinnspielen und einer Fotowand von Donnerstag bis Sonntag täglich von 9 bis 18 in der Halle 3, Stand 356, auf der Mela vertreten sein und das Publikum unterhalten.

Elektro-Mobilität im Gepäck

Zum dritten Mal sind auch die Stadtwerke Güstrow dabei. „Wir informieren die Besucher über unsere Energiedienstleistungen“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Edgar Föniger. „Wir haben aber auch viele Informationen zum Thema Elektro-Mobilität im Gepäck. Denn diese ist für uns zukunftsweisend und stellt einen wichtigen Teil der Energiewende dar.“ Passend zum Thema haben die Stadtwerke ihren VW „e-Up!“ und ein E-Bike zum Ausprobieren dabei. Weiterhin werden umfassende Informationen zur Strom- und Gasversorgung vorgestellt, sowie das Freizeitbad Oase, welches die Stadtwerke durch ihre Tochtergesellschaft in Güstrow betreiben. Als Höhepunkt wird es ein tolles Gewinnspiel mit attraktiven Preisen geben.

Mit Blick auf das landwirtschaftliche Fachpublikum präsentiert das Fraunhofer-Institut gemeinsam mit Projektpartnern, u.a. der Nordkorn Saaten GmbH aus Güstrow, eine hochproduktive, kompakte und skalierbare Anlage zur chemiefreien Behandlung von Saatgut. Das neue Konzept wird erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Andreas Prelwitz, Geschäftsführer von Nordkorn Saaten in Güstrow, ist überzeugt: „Die neue Anlage ist eine konsequente Weiterführung der bisherigen Technologie zur Elektronenbehandlung von Saatgut. Durch die kompakte Form benötigt die Anlage weniger Energie bei gleicher Wirkung gegen die im und am Samen haftenden Erreger. Nordkorn Saaten wird auch zukünftig sehr stark auf diese alternative Form der Saatgutbehandlung setzen und dabei auch diese neue Technologie nutzen. Die große Nachfrage aus der Landwirtschaft bestätigt die positiven Erfahrungen und die hohe Akzeptanz. Die Elektronenbehandlung von Saatgut liefert einen großen Beitrag zur umweltschonenden Produktion in der Landwirtschaft.“

Auch das Handwerk nutzt die Möglichkeit, auf der publikumsstarken Landwirtschaftsmesse in Mühlengeez Produkte, Dienstleistungen und Ausbildungsplätze anzubieten. In diesem Jahr sind es 23 Aussteller, die gemeinsam mit der Handwerkskammer Schwerin zeigen, dass Handwerk und Landwirtschaft gut zusammen passen. Am 17. September wird zudem der Tag des Handwerks auf der Mela gefeiert. Die Handwerkskammer Schwerin, die Kreishandwerkerschaft Güstrow und Fachverbände des Handwerks stellen vor allem die Berufsausbildung und Karrierechancen in verschiedenen Handwerksberufen in den Mittelpunkt.

Und natürlich dürfen auf der Mela nicht die Tiere fehlen. Den Höhepunkt der tierzüchterischen Veranstaltungen bilden die Landestierschauen am Sonnabend und Sonntag im großen Ring. Vertreter der über 500 Züchter unterstreichen hier die Vereinbarkeit eines hohen Leistungsniveaus mit tiergerechtem Umgang und nachhaltiger Produktion sowie dem Erhalt einer biologischen Vielfalt in der Tierhaltung.

Seit der ersten Mela ist es das Pferdeprogramm Sonnabend und Sonntag, das die größte Fachmesse Norddeutschlands beschließt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen