zur Navigation springen
Bützower Zeitung

21. November 2017 | 09:29 Uhr

Rühn : Es gackert und kräht im Kloster

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Rassegeflügelzüchter stellen auf 47. Vereinsschau im Kloster Rühn an die 300 Tiere aus / Noch heute und morgen geöffnet

svz.de von
erstellt am 31.Okt.2014 | 19:09 Uhr

Es gackert, kräht, gurrt und schnattert im Kloster Rühn. Der Rassegeflügelzuchtverein Bützow und Umgebung e. V. öffnete gestern um 13 Uhr seine erste und einzige Ausstellung in diesem Jahr. „Es ist die 47. Vereinsschau, wir haben immer nur eine im Jahr“, erklärt Vereinsvorsitzender Norbert Hinrichsen. 29 Aussteller aus Bützow, Schwaan, Brüel, Satow, Güstrow-Klueß, Satow und Malchow zeigen diesmal etwa 300 Tiere in 58 Rassen und Farbenschlägen. Davon 34 Enten und Gänse, 70 Großhühner, 50 Zwerghühner und über 100 Tauben. Schon gegen 12 Uhr hätten die ersten Interessenten vor der Tür gestanden, sagt der Vereinsvorsitzende. Wurden doch nicht nur Tiere bewertet und ausgestellt, sondern auch verkauft. Und dafür gilt bekanntlich die Devise „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Auch Christine und Holger Pretzien aus Benitz sind auf der Suche nach einer neuen Hühnerrasse für ihren Hof und schauten sich aufmerksam um. Am meisten hatten es ihnen die Zwerg-Wyandotten von Isabell Scheffler aus Bützow angetan. Wer Glück hatte, konnte sogar ein lebendes Tier bei der Tombola gewinnen, die der Verein wieder veranstaltete. Bereits am Donnerstag war es für Züchter und ihre gefiederten Lieblinge ernst geworden. Denn die Jury waltete ihres Amtes und bewertete die Tiere.Vereinsmeister wurde Uwe Paschke aus Bernitt mit seinen rebhuhnfarbigen Italienern. Jungtiermeister wurde Joachim Jentzen aus Baumgarten mit seinen Zwergwyandotten. Geöffnet ist die Ausstellung heute von 9 bis 17 Uhr und Sonntag von 9 bis 13 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen