Bützow : Erst Reis gekauft, dann ausgeflogen

23-11367640_23-66108348_1416395129.JPG von 25. März 2020, 17:50 Uhr

svz+ Logo
Schön Abstand halten: Monika Thomsen hat für jeden Klassenraum ein Foto von den Vereinsmitgliedern mitgebracht. Dass so viele Kinder auf sie warten, damit hatte sie nicht gerechnet.
1 von 2
Schön Abstand halten: Monika Thomsen hat für jeden Klassenraum ein Foto von den Vereinsmitgliedern mitgebracht. Dass so viele Kinder auf sie warten, damit hatte sie nicht gerechnet.

Monika Thomsen vom Verein „Bützower für Gambia“ musste ihren jährlichen Vor-Ort-Einsatz wegen der Corona-Krise abbrechen

Es schlagen immer noch zwei Herzen in ihrer Brust. Zum einen ist Monika Thomsen froh, wieder in Deutschland zu sein. Auf der anderen Seite ist sie auch traurig, dass sie viel zu früh den Menschen in Labakoreh Tschüss sagen musste. Seit mehr als 20 Jahren leistet die Wahl-Güstrowerin gemeinsam mit Gleichgesinnten und Unterstützern Hilfe zur Selbsthilfe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite