Bützow : Einsichten in „Zwei Sichten“

Die Vernissage-Vorbereitungen laufen: Künstlerin Lilo Schlösser hängt ihren zweiteiligen Zyklus „Meer“ im Kunsthaus auf.
Die Vernissage-Vorbereitungen laufen: Künstlerin Lilo Schlösser hängt ihren zweiteiligen Zyklus „Meer“ im Kunsthaus auf.

Am Sonnabend eröffnet im Bützower Kunsthaus eine neue Ausstellung von Lilo und Karl Schlösser

von
14. Juni 2017, 21:00 Uhr

„Zwei Sichten“ lautet der Name der Ausstellung von Lilo und Karl Schlösser, die am Sonnabend um 15 Uhr mit einer Vernissage im Bützower Kunsthaus eröffnet wird. Über 60 Bilder des Künstler-Ehepaares aus Demmin werden bis Ende Juli zu sehen sein.

Hauptsächlich handelt es sich dabei um Werke der beiden vergangenen Jahre, sagt Lilo Schlösser. Sie hat sich vermehrt das Wasser zum Thema gemacht. Gegensätzlicher könnte es kaum sein: Karl Schlösser befasste sich zuletzt neben Landschaften mit dem Stadtbrand von Demmin zum Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Brand-Bilder werden erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich. Entsprechend der unterschiedlichen Themen werden auch die Räume ausgestattet sein: Einer wird landschaftlich schön, andere werden ernster.

Die Ausstellung beschränkt sich aber nicht auf Feuer und Wasser. „Es wird ein Querschnitt unseres Schaffens zu sehen sein, thematisch wird es nicht einseitig“, sagt Lilo Schlösser. „Wunderbare Bilder“, schwärmt Kunsthaus-Leiter Karl-Werner Zießnitz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen