Schlemmin : Einsatz für neuen Spielplatz

Macht auf den schlechten Zustand des Spielplatzes aufmerksam: Susan Dombrowski. So ist beispielsweise das Holz der Balancier-Balken aufgerissen, an einigen Stellen ragen sogar die Nägel heraus.
Macht auf den schlechten Zustand des Spielplatzes aufmerksam: Susan Dombrowski. So ist beispielsweise das Holz der Balancier-Balken aufgerissen, an einigen Stellen ragen sogar die Nägel heraus.

Susan Dombrowski engagiert sich für die Sanierung der alten Geräte . Einwohner beraten im Gemeindezentrum.

von
02. September 2015, 18:48 Uhr

Mit seiner zentralen Lage ist der Spielplatz in Schlemmin eigentlich der ideale Treffpunkt für die Kinder des Ortes. Ganz ungefährlich ist das ausgelassene Toben dort allerdings nicht. Der Grund: Die Spielgeräte sind marode. So ragen aus den Balancier-Balken an einigen Stellen Nägel heraus, das Holz ist gesplittert. Und auch die Rutsche ist stark abgenutzt, die Lackierung nur noch teilweise vorhanden. „Es besteht Verletzungsgefahr“, sagt Susan Dombrowski. Die Schlemminerin, die selbst drei Kinder hat, setzt sich für die Sanierung des Spielplatzes ein. Sie sagt: „Ich bin der Meinung, dass wir etwas machen müssen. Der Platz wird rege genutzt, wir haben mehr als 20 Kinder hier im Ort.“

Dabei ist sie allerdings auf die Unterstützung der anderen Dorfbewohner angewiesen. Denn die Gemeinde Bernitt, zu der Schlemmin gehört, kann keine finanziellen Mittel dafür stellen. Um das Projekt dennoch voranzutreiben, möchte Susan Dombromwski nun die Einwohner des Ortes mobilisieren. Morgen Abend ab 17 Uhr soll das Thema im Gemeindezentrum besprochen werden. Mehrere Eltern hätten ihr in Gesprächen schon signalisiert, dass sie das Anliegen unterstützen, so Susan Dombrowski.


Den gesamten Artikel finden Sie in der Bützower Zeitung vom 3. Septemer 2015 oder im Epaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen