Kurzen tRechow : Eine Krone für ein Denkmal

Nicole und Christian Schierning (v.l.) freuen sich, dass der Bau so weit vorangeschritten ist. Zimmermann Burkhard Heyer hielt zuvor den Richtspruch.
1 von 3
Nicole und Christian Schierning (v.l.) freuen sich, dass der Bau so weit vorangeschritten ist. Zimmermann Burkhard Heyer hielt zuvor den Richtspruch.

Nicole und Christian Schierning feiern mit Bauleuten und Einwohnern von Kurzen Trechow Richtfest

von
04. Dezember 2014, 18:53 Uhr

Auf dem Weg zu neuem Glanz ist ein gutes Stück geschafft bei der Sanierung des alten Pferdestalls in Kurzen Trechow. Gestern feierten die Bauherren Nicole und Christian Schierning mit Bauleuten und Anwohnern Richtfest.

Es hat sich vieles getan in den zurückliegenden Monaten. Große Teile der alten Außenmauern sind saniert, auch das Feldsteinfundament. Im Inneren ragen jetzt riesige Stahlträger in den Himmel. Darauf ruht nun der Ringanker, der Unterbau für die freitragende Dachkonstruktion.

„Der Frost in den zurückliegenden Tagen hat uns ein wenig aufgehalten“, so Christian Schierning. Deshalb waren die Maurer auch gestern noch bis wenige Minuten vor dem kleinen Richtfest am Werkeln. Als die ersten Gäste des Richtfestes eintrafen, wurden erst die letzten Maurertuppen gereinigt.

Wie es weitergeht mit der Sanierung und was das alles kostet, das erfahren Sie in der Bützower Zeitung vom 5. Dezember und im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen