Ausstellung : „Eindrücke“ im Krummen Haus

Stellprobe: Bevor die Zeichnungen aufgehängt werden, trifft Peter Stöhlmacher eine Vorauswahl. Welche Arbeiten passen in welchen Raum? Das Ergebnis können Besucher morgen Abend bei der Ausstellungseröffnung das erste Mal sehen.
Foto:
Stellprobe: Bevor die Zeichnungen aufgehängt werden, trifft Peter Stöhlmacher eine Vorauswahl. Welche Arbeiten passen in welchen Raum? Das Ergebnis können Besucher morgen Abend bei der Ausstellungseröffnung das erste Mal sehen.

Peter Stöhlmacher aus Lübtheen zeigt seine Werke in Bützow

von
04. April 2017, 12:00 Uhr

Er schaut, wägt ab, wählt aus, trifft dann seine Entscheidung – Peter Stöhlmacher aus Lübtheen hat gestern seine Ausstellung im Krummen Haus in Bützow vorbereitet. Morgen Abend um 19 Uhr findet die Vernissage statt.

Der 77-Jährige zeigt seine Arbeiten nicht zum ersten Mal in der Warnowstadt. „Ich habe bereits 2006 und 2011 hier ausgestellt“, sagt Stöhlmacher. Er lobt die Hilfe und die gute Organisation sowie die nette Atmosphäre, die er als Künstler im Krummen Haus erfährt. „Und ich hatte hier nette Gespräche mit Bekannten aus meiner Studienzeit“, sagt Stöhlmacher.

1939 in Hamburg geboren, zog die Familie nachdem Hamburg 1943 zerbombt wurde, nach Mecklenburg. Mit 14 Jahren ging er in die Lehre im Malerhandwerk. Doch auch der Umgang mit Farbe im künstlerischen Bereich interessierte ihn damals schon. Sein Vater ermöglichte ihm Privatunterricht bei renommierte Künstlern wie zum Beispiel Willi Dosdahl. Doch zunächst holte Peter Stöhlmacher sein Abitur nach, studierte und promovierte in Rostock, war stellvertretender Direktor des Instituts für Rechtsmedizin. Anfang der 1990er-Jahre kehrte Stöhlmacher in sein Elternhaus nach Lübtheen zurück. Mit dem Ruhestand kann er seine Leidenschaft, die Malerei, nun voll ausleben. Es sei gut, wenn man in dieser Lebensphase ein Hobby habe, sagt der Lübtheener. Er nutzt die Zeit, holt sich Anregungen, bildet sich weiter, gibt seine Erfahrungen auch an andere Hobbymaler weiter. „Ich war zehn Jahre lang Dozent für Malen und Zeichnen an der Volkshochschule Ludwigslust“, so Stöhlmacher. Und immer wieder gestaltet er Ausstellungen in Norddeutschland, unter anderem in Hamburg, Bad Oldesloe, Dömitz. In Eberswalde war er Preisträger der dortigen internationalen Kunstausstellung.

In Bützow zeigt er überwiegend Aquarelle und einige Acrylzeichnungen, vor allem Landschaften. Rund 30 Arbeiten hat Peter Stöhlmacher in die Warnowstadt mitgebracht. Die Werke sind bis zum 23. Juni zu sehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen