Bützow : Ein Zuhause für Tiere in Not

Die Katzen brauchen auch mal  Streicheleinheiten. Hier Ulrich Krause und Katarina Klähn in der „Katzenstube“.  Fotos: Evelyn Bubber-Menzel
1 von 2
Die Katzen brauchen auch mal Streicheleinheiten. Hier Ulrich Krause und Katarina Klähn in der „Katzenstube“. Fotos: Evelyn Bubber-Menzel

Mit viel ehrenamtlichem Einsatz Bedingungen in Katzen-Auffangstation des Bützower Tierschutzvereins verbessert / Katarina leistet Hilfe

svz.de von
26. Dezember 2013, 17:07 Uhr

Der Bützower Tierschutzverein hat Hilfe bekommen: Seit einem Vierteljahr verstärkt die 18-jährige Katarina Klähn aus Steinhagen im Freiwilligen Ökologischen Jahr (FÖJ) das Team der ehrenamtlichen Tierschützer, die sich täglich in Bützow und Umgebung um unzählige Katzen kümmern.

Seitdem sie in diesem Sommer ihr Abitur erworben hat, braucht sie noch ein wenig Zeit, um sich darüber klar zu werden, was sie später einmal beruflich machen möchte, sagt Katarina. „Außerdem weiß ich, dass die Tierauffangstation Bützow immer Hilfe braucht.“ Deshalb entschied sie sich, ein Jahr lang mit für die hilfsbedürftigen Vierbeiner zu sorgen, die in der Tierauffangstation in der Bützower Gartenstraße nach langem Umherstromern oder herzlosem Aussetzen endlich ein Domizil fanden.

Seit Beginn ihrer Arbeit für den Bützower Tierschutzverein teilt Katarina auch dessen Sorgen und Nöte.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in unserer Freitag-Ausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen