zur Navigation springen
Bützower Zeitung

14. Dezember 2017 | 17:50 Uhr

Bützow/Witzin : Ein Wunsch ging in Erfüllung

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Der 84-jährige Dieter Warncke aus Bützow durfte erstmals ein Alphorn anblasen

svz.de von
erstellt am 01.Sep.2014 | 17:47 Uhr

Es war seine größte Überraschung vier Tage vor seinem 84. Geburtstag. Als nämlich Dieter Warncke aus Bützow einen Anruf vom Witziner Alphornbauer und -bläser Baldur Beyer bekam, er möge doch am Mittwoch in dieser Woche in die Witziner Kirche kommen, wo gerade das 1. Alphorntrio in Mecklenburg-Vorpommern für ein bevorstehendes Fest trainiere. Und da Baldur Beyer von diesem seinem sehnlichsten Wunsch wusste, wollte er ihm diesen auch erfüllen. Und Dieter Warncke nahm das Angebot dankend an; er kam mit seiner Ehefrau Lisa. In seinem Gepäck das Mundstück seiner Trompete. Man weiß ja schließlich nie …

Als Dieter Warncke die Witziner Kirche betrat, konnte er es kaum erwarten, dieses ungewöhnliche und schwer zu spielende Instrument einmal in Händen zu halten und gar anzublasen. Baldur Beyer war ihm dabei ein guter Lehrmeister. Kein Wunder, ist er doch von Beruf Lehrer gewesen. Er erklärte dies und das und übte zusammen mit Dieter Warncke. Und siehe da, es dauerte gar nicht lange, da entlockte er dem 3,68 Meter langen Alphorn mit Naturtönen in der Grundstimmung F bzw in Stimmung B-Dur eine melodische Tonfolge. Gerade so, als hätte er schon des öfteren darauf gespielt. Kein Wunder, denn der Senior spielt seit vielen Jahren – angefangen hatte er mit 18 Jahren – vorzüglich Trompete, bläst im Kirchen-Posaunen-Chor in der Bützower Stiftskirche das Tenorhorn.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in unserer Dienstag-Ausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen