Bützow : Ein Stück mehr Lebensqualität für andere Menschen

23-43472080_23-66108349_1416395191.JPG von 04. September 2020, 16:30 Uhr

svz+ Logo
Krankenschwester Jana Kieselbach übernimmt das Probesitzen im Pflegerollstuhl, den Edith Finck (l.) nach dem Tod ihres Sohnes der Palliativstation in der Bützower Warnow-Klinik um die Leitende Öberärztin Dr. Gesine Eschenburg spendet.
Krankenschwester Jana Kieselbach übernimmt das Probesitzen im Pflegerollstuhl, den Edith Finck (l.) nach dem Tod ihres Sohnes der Palliativstation in der Bützower Warnow-Klinik um die Leitende Öberärztin Dr. Gesine Eschenburg spendet.

Ein Pflegerollstuhl bedeutete für den Sohn von Edith Finck ein Glück, das nun andere erfahren sollen

Wenn ein kranker Mensch auf eine Palliativstation kommt, ist eine Heilung zwar nicht mehr möglich, dennoch liegt es den Ärzten und Krankenschwestern am Herzen, ihnen noch so viel Lebensqualität zu ermöglichen, wie es nur geht. Meistens sind es ganz einfache Dinge, die dazu gehören, und wenn es nur eine Ausfahrt an die frische Luft ist, statt im Kranken...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite