zur Navigation springen
Bützower Zeitung

23. September 2017 | 23:34 Uhr

20 Fragen : Ein Stern, der ihren Namen trägt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Susanne Witt erhielt von ihrem Mann ein besonderes Geschenk

von
erstellt am 22.Jul.2017 | 15:27 Uhr

Bützow/Ziesendorf Als Berufsbetreuerin hat sich Susanne Witt in diesem Jahr selbstständig gemacht, eröffnete gemeinsam mit ihrer Geschäftspartnerin Ulrike Brockmann in Bützow ihr Betreuungsbüro. Die 35-Jährige wohnt mit ihrem Mann und den zwei Söhnen (ein und sieben Jahre alt) im Ortsteil Fahrenholz der Gemeinde Ziesendorf.

SVZ-Redakteur Ralf Badenschier stellte der jungen Unternehmerin die 20 Fragen zum Wochenende.


Wo ist Ihr Lieblingsplatz?
Gerne bin ich zu Hause, draußen auf dem Hof. Aber Ausflüge nach Warnemünde mit den Kindern oder Treffen mit Freunden und Kindern zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen im Kornhaus in Bad Doberan stehen auch auf dem Programm. Dort können sich die Kinder auf dem schönen Spielplatz so richtig austoben.

Was würden Sie als Bürgermeister in Ihrem Wohnort sofort ändern?
Gar nichts, denn mein Mann ist der Bürgermeister…

Wo kann man Sie am ehesten treffen?
Im Büro in Bützow.

Womit haben Sie Ihr erstes Geld verdient?
Mit Zeitung austragen als 14-Jährige.

Wofür haben Sie es ausgegeben?
Für Klamotten.

Was würden Sie gerne können?
Ein Musikinstrument spielen.
Was stört Sie an anderen?
Unzuverlässigkeit.

Worüber haben Sie zuletzt herzlich gelacht?
Über unseren jungen Kater Bobby.

Was haben Sie zuletzt Unvernünftiges getan?
Fällt mir spontan nicht ein.

Wer ist Ihr persönlicher Held?
Ich habe mehrere Helden: meinen Mann, meine Kinder, meine Eltern, meine Kollegin und Freundin und viele weitere Freunde…
Welches Buch lesen Sie gerade?
Derzeit schaffe ich es nicht zu lesen. Ich finde die Bücher der Schriftstellerin JoJo Moyes toll.

Welche Fernsehsendung verpassen Sie nie?
Sex and the City.

Wo trifft man Sie eher: bei einer Karnevalsfeier oder bei einem Fußballspiel?
Eher bei einem Straßenfest.

Wen würden Sie gerne mal treffen?
Silbermond.
Wenn Sie selbst kochen: was kommt dann bei Ihnen auf den Tisch, griechische, italienische, chinesische oder deutsche Gerichte?
Deutsche und griechische Küche bevorzuge ich. Zum Beispiel die klassischen Königsberger Klopse, Gulasch, Hänchengyros und Metaxasoße.

Mit welchem Lied verbinden Sie Ihre schönste Erinnerung?
„Das Beste “ von Silbermond.

An welches Geschenk erinnern Sie sich noch gerne und von wem haben Sie es bekommen?
Von meinem Mann: Ein Stern wurde mit meinem Namen getauft.

Welchen Traum möchten Sie sich noch erfüllen?
Haus und Hof umgestalten.

Wie gestalten Sie Ihre Freizeit als Rentner?
Viel reisen.

Wem sollten wir diese Fragen ebenfalls stellen und warum?
Meiner Kollegin und Freundin Ulrike Brockmann.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen