Kolumne : Ein schönes Geschenk zum Muttertag

dpa_1495500057d1391e
1 von 2

Pastor Siegfried Rau teilt seine Gedanken zum Muttertag

svz.de von
14. Mai 2017, 08:00 Uhr

Der zweite Sonntag im Mai ist in vielen Familien zu einem festen Ritual geworden. Es ist Muttertag. „Mutter“, „Mutti“ oder „Mama“ erlebt morgen
einen besonderen Tag. Ob als frischgebackene junge Mutter oder als durch viel Mühe und Arbeit gezeichnete alte Frau, die ihre schon ergrauten Kinder um sich versammelt. Der Muttertag ist ein Tag für alle Generationen.

Mit einem Blumenstrauß und manch anderer Überraschung kommt Mutter morgen zu Ehren. Viele Gaststätten sind ausgebucht, denn Mutter soll morgen verwöhnt werden und nicht an ihrem Tag am Herd stehen. Das Telefon steht auch nicht still, denn die Kinder melden sich aus allen Himmelsrichtungen. Es ist gut, dass wir diese
besonderen Tage begehen, an denen wir die Möglichkeit haben, Worte zu sagen und Dinge zu tun, die nur an so einem Tag möglich sind. Denn Mutter sein und Sohn oder Tochter sein ist schon eine unter die Haut gehende Lebensaufgabe, die mit Freude, aber auch mit Leid verbunden ist. Selbst Gott erinnert uns daran, unsere Mutter und unseren Vater nicht zu vergessen, damit wir ein gesegnetes Leben führen können. So beten wir am Muttertag in der Kirche auch ganz besonders für die vielen Konfliktfelder, die es in unserem Leben gibt, die nicht durch die Muttertagsrituale zugedeckt werden können. Zum Leben gehört es, zu lernen miteinander zu lachen und auch zu lernen miteinander zu weinen. Ich mache mir zum Muttertag immer wieder bewusst, dass es Frauen gibt, die sehr, sehr gern Mutter geworden oder
geblieben wären. Aber…

So ist der Muttertag auch ein Tag, der über den Friedhof und durch die Trauer hindurch führt und ein Tag der dankbaren Erinnerung.

Am Sonntag wird um
10 Uhr in der Kirche Dabel ein Gottesdienst mit viel Musik gefeiert. Es predigt der ehemalige mecklenburgische Landespastor für Diakonie Hartwig Daewel. Der Kirchenchor und die Gitarrengruppe werden musizieren. Ist dieser Gottesdienst nicht ein schönes Geschenk zum Muttertag?


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen