STeinhagen : Ein neuer Kita-Zaun muss her

Das Spendenkonto in Visitenkartengröße: Malte (v. l.), Felice, Mia und Linus helfen fleißig mit bei der Aktion, um schnell einen neuen Zaun finanzieren zu können.  Fotos: Sabine Herforth
1 von 2
Das Spendenkonto in Visitenkartengröße: Malte (v. l.), Felice, Mia und Linus helfen fleißig mit bei der Aktion, um schnell einen neuen Zaun finanzieren zu können. Fotos: Sabine Herforth

Die Kindertagesstätte Regenbogen in Steinhagen braucht insgesamt 12 000 Euro / Spendenaktion und Adventsmarkt am Freitag

von
24. November 2015, 16:40 Uhr

Die Kinder und Erzieher der Kindertagesstätte Regenbogen in Steinhagen sammeln Spenden für einen neuen Zaun. Am Freitag findet deshalb ein Adventsmarkt in der Kita statt.

„Die Eltern backen Kuchen und wir basteln im Vorfeld“, berichtet Dörte Hehl, Leiterin der Kindertagesstätte. Heute werden also die Bastelsachen ausgepackt und der Markt vorbereitet. Schließlich soll alles pünktlich fertig werden. Auch die Dorfbewohner sind eingeladen, ab 14.30 Uhr vorbei zu kommen.

So dürfen sich Besucher neben süßen Leckereien auch auf selbstgemachte Gestecke oder Schneemänner freuen, die als Futterhilfe für Vögel ins Freie gehängt werden können.

Der Erlös wandert auf das Konto der gemeinnützigen Einrichtung des Trägervereins Regenbogenland. „Das Geld wollen wir für einen neuen Zaun verwenden“, so Hehl. „Wir brauchen 12 000 Euro. Im Moment haben wir knapp 5300 Euro zusammen“, berichtet sie weiter.

Der Zaun wird dem Namen „Regenbogen“ zwar gerecht. Schön bunt gestaltet ist er, aber auch alt und stellenweise rostig. Vor allem am Eingangstor wird deutlich, dass sich hier dringend etwas tun muss. Nur eine einfache Sicherung, die zudem nicht hoch genug reicht, verhindert, dass die Jungen und Mädchen die Tür aufmachen können. Die größeren Kinder können diese Vorrichtung problemlos selbst öffnen. „Das muss unbedingt gemacht werden. Das Tor zerfällt immer mehr“, fügt Dörte Hehl an. Auch die Elternvertretung der Einrichtung sei sehr aktiv. Ziel sei es, bis zum Frühjahr genügend Gelder zusammen zu haben, um „direkt anzufangen, sobald der Frost aus dem Boden ist.“

Damit potenzielle Spender nicht vergessen, wo sie kleine oder große Summen einzahlen können,

„Wir wollen erreichen, dass noch viele Menschen spenden“, hofft Dörte Hehl. Derzeit werden 49 Krippen, Kindergarten- und Vorschulkinder in der Einrichtung betreut. Im Dezember feiern sie gemeinsam Weihnachten und freuen sich über erste Geschenke.

Auch Sie, liebe Leser, können mithelfen. Im Zuge unserer Weihnachtsaktion können Sie spenden oder Geschenke packen. Päckchen können Sie in der SVZ-Redaktion, Langestraße 34, in der Kita Regenbogen, Hof 4 in Steinhagen, sowie beim Förderverein Miniaturstadt Bützow (unserem zweiten Aktionspartner), Vierburgweg 35, abgeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen