zur Navigation springen
Bützower Zeitung

19. August 2017 | 13:29 Uhr

Bützow : Ein Hoch auf das neue VS-Zentrum

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Volkssolidarität begrüßte gestern Vormittag knapp 50 Senioren zum Tag der offenen Tür / Am 22. Januar Ämtertag

Sie kamen gestern Vormittag aus fast allen Ortsgruppen, um die neuen Gegebenheiten der Volkssolidarität Bützow zu begutachten. Rund 50 Senioren fanden den Weg in die Karl-Marx-Straße, wo der neue Sitz des Vereins ist (SVZ berichtete). „Die Räumlichkeiten sind sehr schön, vor allem hell und freundlich“, sagt Margrit Hafemann, die aus Moisall anreiste. Diese Meinung vertrat sie aber nicht alleine, vielmehr erntete die Volkssolidarität von allen Seiten Lob. „Die Rückmeldungen waren durchweg positiv. Durch eine etwas andere Aufteilung wirkt alles großzügiger“, sagt Katarina Zander, Leiterin des Hauses. Sie ist froh, dass sie diesen Schritt gegangen sind, denn für die Volkssolidarität war es wichtig, „dass man sich nach langer Zeit verändert.“ So könne man anders über die Zukunft nachdenken, andere Dinge realisieren. Doch das ist alles auch noch Zukunftsmusik.

Den vollständigen Beitrag lesen Sie in der Bützower Zeitung vom 10. Januar und im ePaper.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Jan.2014 | 17:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen