Bützow : Durch ein kleines Loch zur Gallenblase

Dr. Methodi Janschulev, Ärztlicher Direktor der Warnow-Klinik, und ein Kollege bei einer Operation.
Dr. Methodi Janschulev, Ärztlicher Direktor der Warnow-Klinik, und ein Kollege bei einer Operation.

Aus der Geschichte des Krankenhauses Bützow, der heutigen Warnow-Klinik / SVZ-Serie - Teil 4: Als eines der ersten Häuser in MV neues OP-Verfahren angewandt

svz.de von
21. Juli 2014, 17:29 Uhr

Im Mai 1994 wechselte das Krankenhaus Bützow
in die Trägerschaft der AWO und der Stadt Bützow.

Mit diesem Wechsel änderte sich auch der Namen der Einrichtung. Die Warnow-Klinik Bützow gGmbH wurde aus der Taufe gehoben.

Zum Geschäftsführer der Gesellschaft wurde Karl Bittmann ernannt. Die neuen Träger investierten von Anfang
an in die modernste Ausstattung. Nach erfolgreichen Verhandlungen mit dem Sozialministerium über eine Förderung für die Modernisierung der OP-Säle in der Klinik begann Anfang 1995 der Neubau des OP-Traktes.

Das Gebäude, das bisher die Entbindungsstation beherbergte, musste dafür weichen. Auch die ehemalige Verwaltungsbaracke wurde abgerissen, um einen größeren Parkplatz zu schaffen. Die Verwaltung zog in Büroräume des Ärztehauses.

Im Dezember 1996 einigten sich die Gesellschafter der
Warnow-Klinik Bützow gGmbH darauf, die Krankenhausküche in eine eigenständige GmbH auszugründen - die WarnowService GmbH.

Die Warnow-Klinik Bützow
gGmbH hielt 85 Prozent der Gesellschafteranteile der neuen Tochter-GmbH. Die restlichen 15 Prozent hielt der bisherige Küchenleiter, Gerhard Boddin.

Gleichzeitig wurde übereinstimmend festgelegt, dass sich
die Warnow-Klinik Bützow gGmbH um die Trägerschaft
der Kindereinrichtung am Rühner Landweg bewirbt. Nach der Jahrtausendwende wurden die Stimmen immer lauter, das Klinikum am Standort Bützow zu schließen. Bewohner der Stadt Bützow, Mitarbeiter des Krankenhaus und viele andere, die sich für den Standort stark machten, demonstrierten vor dem Bützower Rathaus für IHR Krankenhaus. Auch die beiden Träger
setzten sich mit großem Engagement für den Erhalt der Warnow-Klinik in Bützow ein – und das mit Erfolg.

Es erfolgte ein Umdenken, das Land Mecklenburg-Vorpommern begann, auch kleine Standorte in der Region zu unterstützen.

Am 29. Mai 2008 wurde der Grundstein für das Pflegezentrum „An der Warnow-Klinik” in Bützow gelegt. Nach nur knapp 14 Monaten Bauzeit ist ein modernes Pflegezentrum inmitten der Stadt Bützow entstanden, das für ältere Menschen einen großen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität bedeutet.

Am 2. April 2009 zog der erste Bewohner ein.

Die Senioreneinrichtung wurde für rund 3,8 Millionen
Euro errichtet.

Erstklassiges medizinisches Wissen, hochmoderne Technik und eine angenehme familiäre Atmosphäre - das ist das Ergebnis der Modernisierungen und Erweiterungen und macht die Warnow-Klinik Bützow im Jahr 2014 aus.

Damit bietet das Krankenhaus ein umfassendes Leistungsprofil.

Die Klinik für Chirurgie und Orthopädie ist eine gemeinsame Klinik, die die Gebiete der Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie sowie der Orthopädie hochqualifiziert repräsentiert.

Jährlich werden mehr als 1 000 Operationen im stationären und ambulanten Bereich durchgeführt.

In der Klinik für Innere Medizin diagnostizieren und therapieren die Fachärzte Erkrankungen aus dem gesamten Bereich der Inneren Medizin.

Den ausführlichen Beitrag lesen Sie in unserer Dienstag-Ausgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen