Bützow : DRK-Projekt: Planung stockt

Wohnen am See: Diese Aussicht soll bald der Vergangenheit angehören. Die Baupläne des DRK-Kreisverbandes Güstrow werden nun aber aufgrund unerwartet hoher Schadstoffbelastung im Boden zurückgeworfen.
Wohnen am See: Diese Aussicht soll bald der Vergangenheit angehören. Die Baupläne des DRK-Kreisverbandes Güstrow werden nun aber aufgrund unerwartet hoher Schadstoffbelastung im Boden zurückgeworfen.

Schadstoffbelastung im Boden höher als gedacht / Zusatzgutachten soll nötige Sanierungsmaßnahmen klären

svz.de von
06. Februar 2015, 18:21 Uhr

Bis zur Realisierung eines Senioren-Zentrums auf dem früheren Gelände der Möbelwerke am Bützower See wird es wohl noch dauern. Bis hier tatsächlich Mieter ihre Wohnungen beziehen können, wird es noch ein paar Jahre dauern – das war klar. Nun verzögert sich aber bereits die Planung. Denn die Schadstoffbelastung im Boden ist offenbar höher, als angenommen.

Im Bauausschuss hätte das DRK-Projekte in dieser Woche Thema sein sollen. Da es aber noch größere Hürden zu nehmen gäbe, so Bürgermeister Christian Grüschow, mache es zu diesem Zeitpunkt keinen Sinn einen Bebauungsplan weiter voranzutreiben.

Was diese Hürde für die weitere Planung des Projektes bedeutet, lesen Sie in der Bützower Zeitung vom 7. Februar sowie im ePaper.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen