Warnow : Dorfladen wird bald umgebaut

Seit sechs Jahren betreibt Dorita Büttner den kleinen Dorfladen in Warnow.
Foto:
Seit sechs Jahren betreibt Dorita Büttner den kleinen Dorfladen in Warnow.

Die Gemeindevertretung stimmte in einer Eilentscheidung auf ihrer jüngsten Sitzung einstimmig für die seit langem geplante Umbaumaßnahme.

von
01. Juni 2016, 05:00 Uhr

Die Erweiterung des Warnower Dorfladens ist nun endgültig beschlossene Sache. Die Gemeindevertretung stimmte in einer Eilentscheidung auf ihrer jüngsten Sitzung einstimmig für die seit langem geplante Umbaumaßnahme. Bereits im März hatte das Gremium den Weg dafür frei gemacht, zu diesem Zeitpunkt war der Doppelhaushalt der Gemeinde jedoch noch nicht bestätigt. Nun sind die Haushaltsmittel freigegeben. Eine Firma sei bereits mit den Planungen für die Umnutzung des Dorfladens beschäftigt, sagt Bürgermeister Siegfried Hoffmann. „Das ist spätestens nächste Woche fertig.“

Einen konkreten Starttermin für die Erweiterungsarbeiten gibt es noch nicht, aber: „Das soll alles so schnell wie möglich passieren“, sagt Hoffmann. Bevor es losgeht, muss das Projekt noch die offiziellen Genehmigungsbehörden durchlaufen, so der Bürgermeister. „Wir hoffen, dass diese Umnutzung keine größeren Auflagen mit sich bringt.“

Mit dem Umbau erweitert sich die Ladenfläche von derzeit 42 auf 76 Quadratmeter. „Damit kann ich besser arbeiten, denn jetzt ist es schon sehr beengt hier“, sagt Inhaberin Dorita Büttner, die das kleine Geschäft in Warnow vor etwas mehr als sechs Jahren übernommen hat. Sie wolle eventuell auch das Angebot etwas erweitern, aber hauptsächlich ginge es ihr darum, ihre Waren besser zu präsentieren. „Durch den engen Raum sehen die Kunden nicht immer alles, was es so gibt.“

Der Bürgermeister hofft nun, dass das Projekt noch vor Ende des Sommers abgeschlossen werden kann. „Es wäre schön, wenn die Fertigstellung vielleicht noch in die Tourismussaison fällt. Aber garantieren kann ich das nicht“, so Siegfried Hoffmann.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen