zur Navigation springen
Bützower Zeitung

12. Dezember 2017 | 09:12 Uhr

Buchenhof : Dorffest mit vielen Facetten

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

In Buchenhof wurde am Sonnabend wieder gefeiert: Viele Helfer und Sponsoren machen mit

von
erstellt am 13.Aug.2017 | 20:30 Uhr

Rund 25 Einwohner zählt das kleine Dorf Buchenhof, sagt Renè Weiß. Doch am Sonnabend waren es deutlich mehr Menschen, die dort gemeinsam feierten. Zum vierten Mal fand in dem Ortsteil der Gemeinde Warnow das Kinder- und Dorffest statt.

Die Großgemeinde Warnow hat viele Ortsteile. Und es gibt nicht nur die Gemeindevertretung Warnow, sondern auch zwei Ortsteilvertretungen. Und die fünf Mitglieder der Ortsteilvertretung Warnow zogen wieder die organisatorischen Fäden für das Fest in Buchenhof. „Warnow, Schlockow, Buchenhof, Klein Raden, Eickhof und Eickelberg gehören dazu“, sagt Renè Weiß. Er ist nicht nur Gemeindevertreter, sondern zugleich Vorsitzender der Ortsteilvertretung. An seiner Seite stehen Ines Hepperle, Rosemarie Schwarz, Beate Riechelmann und Paul-Friedrich Wöhlcke.

Seit vier Jahren findet das Ortsteilfest in Buchenhof statt, zum zweiten Mal nun in dem ehemaligen Stall. Das Fachwerkhaus hat Landwirt Frank Reumann saniert und die Familie stellt das Haus sowie das Areal nun für das Fest zur Verfügung. „Wir sind darüber sehr froh, sind wir doch damit auch ein wenig wetterunabhängig“, sagt Renè Weiß.

Damit den Gästen auch viele Angebote gemacht werden können, haben sich die Organisatoren viele Helfer mit ins Boot geholt. So ist eine lange Kuchentafel aufgebaut, die Jagdgenossenschaft hat ein Schwein am Spieß bereitgestellt, das nun über dem Feuer gar wird. Zwei Ranger vom Naturparkzentrum Sternberger Seenland haben ebenfalls einen Stand aufgebaut. Dort können sich die Besucher informieren, aber auch basteln.

Zum zweiten Mal dabei ist Marion Joost aus Kröpelin. Sie bietet für die kleinen Besucher Kinderschminken an. In unmittelbarer Nähe gibt es einen kleinen Flohmarkt. Stella-Rene Kaesler hat unter anderem Armbänder und Untersetzer aus Perlen gebastelt. Die bietet sie nun an, um sich ihr Taschengeld aufzubessern, wie sie verrät.

Ebenfalls angeboten werden Spiele und kleine Wettbewerbe. Es gibt zum Beispiel ein Slalomparcours und das Stiefelweitwerfen. Die Wettbewerbe finden in verschiedenen Altersklassen statt, erzählt Renè Weiß. Damit der Anreiz noch größer ist und die Mühen der Teilnehmer auch belohnt werden, stehen verschieden Preise bereit. „Auch das ist nur möglich, weil uns mehrere Firmen aus der Region unterstützen. Ohne diese Hilfe wäre das nicht denkbar“, sagt der Ortsvorsteher.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen