zur Navigation springen

baumgarten : Dorffest ist stets auch Treffpunkt

vom
Aus der Redaktion der Bützower Zeitung

Baumgarten feierte am Wochenende wieder mit vielen Gästen. Bürgermeisterin hebt die Arbeit der zahlreichen Helfer hervor

Angenehme Temperaturen, ein tolles Organisationsteam und Besucher, die gute Stimmung mitbrachten – der ideale Mix für das Dorffest am vergangenen Sonnabend in Baumgarten. Schon vor der offiziellen Eröffnung durch Bürgermeisterin Astrid Peters ergriffen die kleineren Festbesucher Besitz von der Hüpfburg, welche die Freiwillige Feuerwehr Katelbogen mitgebracht hatte. Da wünschte sich manch Mutti oder Vati neben der Burg vielleicht, ein paar Jahre jünger zu sein und den Spaß selbst auszuprobieren.

Am benachbarten Schießstand, der vom Schützenverein Tarnow ausgeliehen war, visierte der kleine Fritz die Scheibe mit den schwarzen Ringen an. Der Baumgartener Heinrich-Karl Jonas betreute das Treiben am Schießstand, an dem es um Pokale für die besten Schützen ging. „Einige müssen wohl noch ein bisschen üben“, meinte Jonas mit Blick auf die ersten Schützen.

Heinrich-Karl Jonas gehört zu den vielen fleißigen Helfern, ohne die das Fest so hätte kaum stattfinden können. Bürgermeisterin Astrid Peters: „Ich finde es ganz toll, was in unserem Dorf von den ehrenamtlichen Helfern auf die Beine gestellt wird. Unser wunderbares Organisationsteam für das Dorffest, die Jugendfeuerwehr, die Volkssolidarität und alle anderen Helfer haben wieder Hervorragendes geleistet.“

Dazu gehören auch viele Frauen des Dorfes, die insgesamt 40 Kuchen gebacken hatten, die von der Volkssolidariät im Freizeitzentrum verkauft wurden und deren Erlös der Jugendfeuerwehr und der Volkssolidarität zugute kommen. „Wegen unseres Kuchens kommen auch viele Leute aus anderen Orten zum Fest, weil sie wissen, dass es in Baumgarten den besten Kuchen gibt“, lacht Bürgermeisterin Astrid Peters. Natürlich kommen viele Gäste aber auch noch aus anderen Gründen, nämlich, weil sie Spaß und Abwechslung erleben wollen. „Ich bin früher in Baumgarten zur Schule gegangen. Das Fest ist immer eine schöne Gelegenheit, Bekannte von damals zu treffen“, meinte eine Bützowerin und applaudiert kurz danach den Kleinen aus der Kita „Apfelstübchen“, die ein Programm mit Tanz und Gesang eingeübt hatten.

Volker Theobald, der zu den Familien gehört, die das Organisationsteam bilden, bereitete indes den nächsten Wettkampf vor: den Vierkampf. „Dazu gehören Erbsen- und Bierdeckelzielwurf, Gummiweitschießen sowie Dartpfeilfallen“, erklärt Volker Theobald. An originellen Ideen mangelt es offenbar nicht. Auf dem Programm stand ebenso noch der Show-Wettkampf der Jugendwehren aus Baumgarten und Warnow.

Apropos Ideen! Die brachte auch DJ Sven Anischewsky aus Bützow mit. „Ich habe Musik für Jeden dabei, Oldies ebenso wie rockige Rhythmen“, kündigte der DJ an.

Und wem der Trubel auf dem Festgelände an der Feuerwehr bzw. dem Freizeitzentrum zu viel wurde, der konnte sich bei einer Kutschfahrt durchs Dorf entspannen.

Ein Fest, das viele fleißige Helfer organisiert und bei dem noch mehr Besucher Spaß und Freude hatten.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jul.2016 | 21:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen