Bützow : Digitale Bücher sind hoch im Kurs

Gedruckte und digitale Bücher sind bei den Nutzern der Bibliothek im Krummen Haus gleichermaßen beliebt.
Gedruckte und digitale Bücher sind bei den Nutzern der Bibliothek im Krummen Haus gleichermaßen beliebt.

Bützower Bibliothek profitiert von neuem Angebot / Dennoch keine rückläufigen Zahlen bei Gedrucktem

von
08. Juni 2016, 12:00 Uhr

Die Onleihe, also die Möglichkeit, auch digitale Bücher auszuleihen, ist von den Nutzern der Bützower Bibliothek gut angenommen worden. Das neue Angebot wurde im Dezember vergangenen Jahres eingeführt und hat sich bereits etabliert. Während im ersten Monat noch elf Bibliotheksmitglieder elektronische Bücher ausliehen, werde die Onleihe mittlerweile von 23 regelmäßigen Nutzern in Anspruch genommen, sagt Bibliotheksleiterin Sabine Prescher.

Im Durchschnitt werden im Monat 50 Bücher über die digitale Variante ausgeliehen. „Das ist doch schon ein sehr gutes Ergebnis“, so Prescher. Der Bibliothek habe das neue Angebot in den vergangenen Monaten auch neue Mitglieder eingebracht. Zu den Lesern, die ihre Bücher digital ausleihen, würden zudem auch einige gehören, die schon einmal angemeldet waren und sich nun deswegen wieder registrieren ließen, erzählt Sabine Prescher.

Vorteile brächten E-Books allen Altersklassen, sagt die Bibliotheksleiterin. „Für ältere Menschen ist es zum Beispiel gut, dass bei einem elektronischen Lesegerät die Schriftgröße verstellbar ist.“ Für die jüngere Generation, etwa Schüler ab der 8. Klasse, könne sie sich vorstellen, dass digitale Bücher verstärkt auf dem Smartphone gelesen werden. „Wir merken auf jeden Fall, dass die Onleihe alle Generationen anspricht. Wir werden von Interessierten zwischen 20 und 75 Jahren angesprochen“, berichtet Sabine Prescher.

Ein Vorteil für die Bibliothek ist die zeitliche Flexibilität beim Ausleihen von E-Books. So sei es statistisch erfasst, dass sich die Entleihungen nach 17 Uhr häufen und besonders am Wochenende auf den Online-Katalog zugegriffen wird, so Sabine Prescher. „Dadurch füllen wir die Lücke aus, die außerhalb unserer Öffnungszeiten entsteht.“

Auf die Entleihungen der gedruckten Bücher wirkt sich der Trend zum Digitalen nicht negativ aus. „Mit 8077 Entleihungen bislang haben wir genauso viele wie letztes Jahr um diese Zeit“, sagt Sabine Prescher. E-Books würden das Gedruckte also nicht verdrängen, sondern viel mehr als ein zusätzliches Angebot wahrgenommen.

Die Online-Bibliothek umfasst insgesamt 45 000 Medien, die bequem über die Internetseite der Bibliothek abgerufen werden können. Voraussetzung für die Nutzung der Onleihe ist ein gültiger Mitgliedsausweis. Finanziell unterstützt wird das neue Angebot, das über einen Online-Verbund von insgesamt 31 Bibliotheken in ganz MV läuft, vom Land und der Stadt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen